Ahlener bei Gedenken in Dänemark
Gemeinsame Geschichte verbindet

Ahlen / Sonderburg -

Die Versöhnung einstiger Kriegsgegner ist in der Satzung des Freundeskreises Ahlener Soldaten fest verankert. Schon zum 19. Mal besuchte daher eine Ahlener Abordnung das Gedenken auf dem einstigen Schlachtfeld von Düppel in Dänemark.

Montag, 22.04.2019, 20:00 Uhr
Ein großer Stein mit der Jahreszahl 1864 steht vor dem Geschichtszentrum am Rande des einstigen Schlachtfelds von Düppel. Ein Teil der Ahlener Abordnung versammelt sich hier nach der Gedenkfeier. Anschließend geht es gemeinsam mit allen Ehrengästen zum Sportzentrum Sonderburg.
Ein großer Stein mit der Jahreszahl 1864 steht vor dem Geschichtszentrum am Rande des einstigen Schlachtfelds von Düppel. Ein Teil der Ahlener Abordnung versammelt sich hier nach der Gedenkfeier. Anschließend geht es gemeinsam mit allen Ehrengästen zum Sportzentrum Sonderburg. Foto: -chw / jüo-

Vor dem blauen Himmel über den Düppeler Höhen weht ein Meer aus Fahnen, Flaggen und Standarten – nicht nur in dänischen Farben. Der Wind trägt Klänge einer Marschkapelle bis nach Sonderburg hinunter, während rund 30 Ahlener auf dem einstigen Schlachtfeld des Deutsch-Dänischen Kriegs von 1864 Aufstellung nehmen.

Die imposante Kulisse am Stichtag 18. April ist Teil eines nationalen Traumas, schließlich erlitten die Dänen vor 155 Jahren eine bittere Niederlage. Umso verständlicher mutet es an, dass es erst vor 19 Jahren durch Initiative des Freundeskreises Ahlener Soldaten unter der damaligen Führung von Rolf Kersting gelang, den Schritt zu einer gemeinsamen Gedenkfeier zu wagen. Von 1920 bis 2000 erinnerten die Dänen am Tag der Entscheidungsschlacht getrennt von den Deutschen an die Toten. Arne Peder Hansen , damals Bürgermeister Sonderburgs, stieß trotz massiver Widerstände ins selbe Horn wie die Ahlener, ebnete gemeinsam mit Kersting den Weg für das, was heute schon Tradition ist.

„Diese Geschichte ist in die Annalen unserer Stadt, gar unseres Landes eingegangen“, berichtet der inzwischen fast 90-jährige Hansen bei einer Stadtführung mit der Ahlener Abordnung. Im kommenden Jahr werde dieser Umstand auch in einer Ausstellung im Sonderburger Schloss gewürdigt, verrät er und zeigt, wie hoch die beiden Bäume schon gewachsen sind, die Rolf Kersting und er damals nahe der Hafenmauer als Zeichen der Verbundenheit gepflanzt haben. Gleichzeitig macht er die interessierten Besucher mit einigen Skulpturen und kulturellen Geheimtipps Sonderburgs vertraut. Apropos Kultur: Heinz-Dieter Pawelzik überrascht die Dänen kurz nach der Ankunft im Sögardlager mit einem Kunstwerk als Geschenk.

Hansen selbst hatte im November vorigen Jahres beim Grünkohlessen in der „Westfalen-Kaserne“ für eine Fortführung der Beziehungen zwischen Ahlen und Sonderburg geworben. Mit Erfolg: Im kommenden Jahr fällt die Abordnung aus Ahlen fast doppelt so groß aus.

„Es war sehr schade, dass uns 2018 keine Soldaten aus Ahlen begleitet haben“, bekennt Hans-Dieter Samson, heutiger Vorsitzender des Freundeskreises Ahlener Soldaten. „Umso glücklicher sind wir, dass unser jährlicher Akt der Völkerverständigung von militärischer Seite wieder hundertprozentig mitgetragen wird.“ Diese Freude lässt auch Jens Peter Rasmussen durchblicken. Der ehemalige Chef der Heeresunteroffiziersschule Sonderburg zeichnet inzwischen gemeinsam mit seinem Kameraden Leif Larsen für die Gesamtorganisation der Gedenkfeier verantwortlich. Ihm ist es auch zu verdanken, dass die deutschen Gäste nun im zweiten Jahr in Folge zum Festabend in die Sportschule eingeladen werden. „Die Gastfreundschaft ist wirklich unbeschreiblich“, lobt Samson am Rande des Gedenkens. Schließlich gehen auch Unterkünfte, Verpflegung und ein vorgeschalteter Kameradschaftsabend auf das Konto der dänischen Freunde.

Ahlener bei Gedenkfeier in Dänemark

1/53
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: -jüo-
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: -jüo-
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: -jüo-
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: -jüo-
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: -jüo-
  • Zum 19. Mal machte sich eine Abordnung aus Ahlen auf den Weg nach Dänemark, um an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilzunehmen. Foto: Christian Wolff

Claus Klaris, Oberstleutnant der Heimwehr, ruft in seiner Ansprache das maßlose Leid in Erinnerung, das nach den Gefechten in zahllose Familien gebracht wurde. „Wir zollen ihnen Respekt – egal, ob sie Dänen, Deutsche oder andere Nationalitäten waren“, so Klaris. „Dies soll ein Festakt sein, welcher uns an unsere Gemeinsamkeiten und nicht an unsere Unterschiede erinnert. Wir schulden es uns selbst, unsere gemeinsame Geschichte ernst zu nehmen.“

Während der Ansprache flankieren Hans-Dieter Samson und Thomas Kras, die im Namen des Freundeskreises Ahlener Soldaten die Kranzniederlegung übernehmen, die Riege der Ehrengäste mit Erik Lauritzen, Bürgermeister der Stadt Sonderburg, und Stadtpräsident Hannes Fuhrig. Neben dem Landeskommando Schleswig-Holstein, repräsentiert durch Oberst Ralf Güttler, sind auch Vertreter des Volksbunds deutsche Kriegsgräberfürsorge und des Danske Forsvarsministeriets Krigergravstilsyn mit von der Partie.

Das Programm der Ahlener beschränkt sich auch bei seiner 19. Auflage nicht allein auf den Besuch offizieller Termine. Durch logistische Unterstützung von Dieter Kühling, mit dem erstmals ein Vorhelmer Busunternehmen beteiligt ist, gehören Abstecher nach Flensburg und Hamburg auf dem Hin- bzw- Rückweg ebenso dazu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6558579?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Seltener Herkuleskäfer geschlüpft
Diese Herkuleskäfer-Weibchen der seltenen Art Morishimai ist vor wenigen Tagen bei Züchter Dr. Dr. Reinhard Hübers aus dem Kokon geschlüpft.
Nachrichten-Ticker