Street-Food-Music-Festival
Party-Premiere ganz ohne Palmen

Ahlen -

Premiere fürs „Street-Food-Music-Festival“ in Ahlen. Ihre Macher sind allerdings keine Unbekannten. Diesmal kommen sie aber – wenig karibisch – ohne Palmen.

Dienstag, 07.05.2019, 05:00 Uhr
Bisher hatte er Palmen im Gepäck. Jetzt kommt Alexander Binevitch erstmals mit dem Street-Food-Music-Festival auf den Ahlener Marktplatz.
Bisher hatte er Palmen im Gepäck. Jetzt kommt Alexander Binevitch erstmals mit dem Street-Food-Music-Festival auf den Ahlener Marktplatz. Foto: Just Festivals

Die Ahlener kennen ihn – und er kennt die Ahlener. Wenn Alexander Binevitch auspackt, wird gefeiert. Wetter hin, Wetter her. Binevitchs Palmen, die Ahlen zum sechsten Mal karibisch machen, müssen allerdings noch bis August warten. Party mit Alex gibt‘s am kommenden Wochenende aber trotzdem – zur Premiere des Street-Food-Music-Festivals, das – kein Zufall – mit der offiziellen Freigabe des Marktplatzes zusammenfällt.

Die Größe des ganzen Platzes wird er brauchen, wenn der Eventmanager vorfahren lässt: 16 mobile Küchen werden von Freitag bis Sonntag Spezialitäten aus der weiten Welt nach Ahlen holen. „Klar, Burger!“ Aber die seien bei weitem nicht alles, schickt der Dortmunder lachend durchs Telefon. Asia- und Jamaika-Food, Indisch mit viel Curry, und und, und. . . Dazu Süßes vom Crêpes bis zur Bubble-Waffel. Und: „Es gibt viel zu trinken“, lässt der Geschäftsführer von „Just Festivals“ gleich wissen. Wobei Bier nicht alles sei. Cocktail-, Wein- und Gin-Bar sind mit im Gesamtpaket. Ebenso wie die Live-Musik. Binevitch: „Alle drei Tage sind damit voll gepackt.“ In den Abendstunden für „richtig Stimmung und Party“, tagsüber etwas relaxter und chilliger. Samstag – gleich nach Platzfreigabe, stehe ein Solokünstler im Ed-Sheeran-Style auf der Bühne, am Sonntag gebe es Begleitmusik passend zum Familienprogramm, für das auch eine Hüpfburg aufgeblasen werde. Dazu Schminken und anderes.

Mr. Karibik: Alexander-Binevitch.

Mr. Karibik: Alexander-Binevitch. Foto: Ulrich Gösmann

Die Bühne, auf der die Musik spielt, soll links neben dem neuen Wasserspiel stehen, die rollenden Küchen werden rund um den Platz positioniert. In der Mitte die Bierzeltgarnituren zum Verweilen.

Auf dem Markt macht‘s die Atmosphäre

Eigentlich hatte Alexander Binevitch sein Food-Festival schon vor zwei Jahren nach Ahlen bringen wollen. Doch da funkte die Marktbaustelle dazwischen. Dass der Platz wieder bezugfertig ist, freut den Partymacher auch mit Blick auf seine nächste Karibik-Nummer. Nichts gegen den Rathaus-Parkplatz am Werseufer. Die Ahlener seien trotzdem gekommen und hätten Vollgas gegeben. Die Marktatmosphäre sei aber eine andere gewesen. „Die Leute kamen schon am Nachmittag zum Chillen“, erinnert der 35-Jährige. Die letzten zwei Ausweichgastspiele wären mehr was die für Nachteulen gewesen.

Den Erfolg seiner Street-Food-Premiere macht Alexander Binevitch an diesem unterkühlten Mai-Montag zunächst noch am Wetter fest. Das habe ihm den Saisonstart auf den ersten Schauplätzen bisher doch ordentlich verhagelt. Wie gerade erst am Wochenende in Langenfeld. Dort habe es sogar noch Schnee gegeben. Seine Erfahrungen mit Ahlen stimmen ihn dann aber plötzlich zuversichtlich, dass auch dieses Partyformat zündet – Wetter hin, Wetter her.

Zum Thema

Das Street-Food-Music-Festival beginnt am kommenden Freitag um 16 Uhr, am Samstag um 11 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6593636?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker