Street-Food-Music-Festival
Stadtfest-Vorgeschmack „auf die Hand“

Ahlen -

Stadtfest? Es fühlte sich fast so an beim Street-Food-Music-Festival auf dem neugestalteten Ahlener Marktplatz. Der machte am Wochenende Appetit auf mehr...

Sonntag, 12.05.2019, 13:46 Uhr aktualisiert: 13.05.2019, 14:57 Uhr
Kälte? Hauptsache trocken. Die Ahlener nutzten die Gelegenheit, um sich zu treffen und zu schlemmen.
Kälte? Hauptsache trocken. Die Ahlener nutzten die Gelegenheit, um sich zu treffen und zu schlemmen. Foto: Ralf Steinhorst

Das war wohl nichts mit dem vielen Regen, der kommen sollte. Und so machten die unterkühlten Mai-Temperaturen den Ahlenern am Wochenende dann auch nichts mehr aus. Sie strömten auf den Marktplatz zur Erstauflage des dreitägigen Street-Food-Music-Festivals. In den Gängen zwischen den Versorgungsständen kam am Samstagabend schon mal eine Enge auf, als befände man sich auf dem Stadtfest.

Damit wurde die Saison der Open-Air-Veranstaltungen in Ahlen mit internationaler Kochkunst und Getränken sowie Livemusik mit „Reboot“, „Cesare“ und „Tiffy Aris and Band“ erfolgreich eingeleitet. Besucher wie Beschicker zeigten zufriedene Gesichter. Wer nicht satt wurde, war am Ende selber Schuld.

Wir haben in zwei Tagen 800 Burger rausgehauen...

Daniel Stowermann

Einen allerdings hatte das erfreuliche Wetter auf dem falschen Fuß erwischt. „Wir haben in zwei Tagen 800 Burger rausgehauen – die waren für drei Tage eingeplant“, war „Food Fritze“ Daniel Stowermann am Samstagabend mit seinem Pork ausverkauft. Gut, dass es 15 alternative Stände zum Schlemmen gab.

Street-Food-Music-Festival 2019

1/17
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ralf Steinhorst
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ulrich Gösmann
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ulrich Gösmann
  • Das Street-Food-Music-Festival feiert Premiere in Ahlen Foto: Ulrich Gösmann

„Crêpes himmlisch süß und herzhaft lecker – und beschwipst“, pries Markus Diederich vom „Crêpes In!“ seine bretonischen Eierkuchen an. Langweilig wegen der Temperaturen wurde es auch Tamara Ciochetta bei ihren brasilianischen Eiskreationen am Stiel nicht. „Eis geht immer. Schon wenn man das Wort Eis hört, bekommt man Hunger“, war die Brasilianerin aus Ahlen hochzufrieden. „Ein sehr gutes Publikum ist hier“, freute sich auch Johnny Bossle, der Philly-Steak-Sandwiches anbot. Philly-Steak? Heißt so, weil’s aus Philadelphia kommt. Wer es eher nudelig mochte, wechselte die Seite zum Ahlener Katana Noodle Mobil. Kulinarisch ein Wechsel von Amerika nach Asien. „Die Menschen sind fröhlich“, saugte auch Betreiber Bao Khanh Le die Atmos­phäre auf.

Ahlen hat Lust.

Anja Tomaschek

Bei so einem Event durften natürlich auch Cocktails, Longdrinks und Shots nicht fehlen. 24 hatte Anja Tomaschek an der Beachbar im Repertoire. Renner waren die Klassiker wie 43er Baby Doll oder Caipirinha. „Ahlen hat Lust“, hatte auch die Barmixerin gute Laune. Mit Pulled-Burger mit Ente oder Lachs war Frank Mattis mit seinem „Food-Boot“ nach Ahlen eingeschippert. Auch er kam bei den langen Schlangen kaum zum Verschnaufen und nutzte jede kleine Pause: „Erst mal klar Schiff machen“.

Hier ist das Wohnzimmer von Ahlen, hier fühlen wir uns einfach wohl.

Brigitte Brehe

„Hier ist das Wohnzimmer von Ahlen, hier fühlen wir uns einfach wohl“, sprach Besucherin Brigitte Brehe den Satz aus, den viele an diesem Abend in dieser oder anderer Form formulierten. Banknachbar Jörg Fiedler stimmte indirekt zu: „Ich bin extra aus Krefeld gekommen“. Am „Coffee-Bike“ von Frank Holletschek, der das Aprés-Food sicherte, war auch Nina Hodek begeistert: „Es ist eine tolle Sache. Nach der Baustelle ist es schön geworden!“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6605564?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Seltener Herkuleskäfer geschlüpft
Diese Herkuleskäfer-Weibchen der seltenen Art Morishimai ist vor wenigen Tagen bei Züchter Dr. Dr. Reinhard Hübers aus dem Kokon geschlüpft.
Nachrichten-Ticker