Kükengarde
Ordentliches Pensum für Kinderprinzenpaar

Ahlen -

Eine gelungene Session liegt hinter der Kükengarde. Aber Ausruhen gibt‘s nicht. Große und kleine Küken blicken schon nach vorne.

Mittwoch, 22.05.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 23.05.2019, 08:22 Uhr
Der Vorstand der Kükengarde mit Thomas Behrndt, Yvonne Frenki, Pascal Schicke, Stefan Pohlmann, Anne Grabowski und Ursula Müller (v.l.) blickte auf eine gelungene Session zurück.
Der Vorstand der Kükengarde mit Thomas Behrndt, Yvonne Frenki, Pascal Schicke, Stefan Pohlmann, Anne Grabowski und Ursula Müller (v.l.) blickte auf eine gelungene Session zurück. Foto: Ralf Steinhorst

Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung blickte die Kükengarde auf eine gelungene Session zurück. Bei den Teilwahlen zum Vorstand wurde Vizepräsident Stefan Pohlmann im Amt bestätigt.

Die Kükengarde war in der vergangenen Karnevalssession mit dem scheidenden Kinderprinzentrio Silas I. (Albrecht) und Finja I. (Schicke) sowie Standartenträger Mika Behrndt als auch mit dem nun amtierenden Kinderprinzenpaar Mika I. (Behrndt) und Stella I. (Pohlmann) und Standartenträgerin Emely Rebbert wieder voll gefordert. Die Kinderregenten besuchten alle Sessionsauftaktfeste der Karnevalsgesellschaften sowie deren Galaabende. „Allein am Donnerstag und Freitag vor Rosenmontag hatten wir 22 Auftritte in Kitas, Seniorenzentren, Schulen oder an anderen Orten“, verdeutlichte Präsident Pascal Schicke das Pensum. Inhaltlich lobte er den hervorragenden Sessionstanz, der bei allen Karnevalisten viel Zuspruch gefunden habe.

Auch mit Blick auf den eigenen Proklamationsnachmittag, dankte der Präsident allen für ihre hervorragende Arbeit: „Wir haben einiges bewegt und die Kinder gut in den Vordergrund gestellt.“ Viele Eltern hätten sich beteiligt. Dass das amtierende und vormalige Kinderprinzenpaar aus den Reihen der Kükengarde stammen, spreche ebenfalls für einen guten Zusammenhalt. Erfreut zeigte sich Pascal Schicke darüber, dass das Kostümfest mit seinem einfachen Konzept gut ankomme.

Schatzmeisterin Ursula Müller legte erfreuliche Zahlen vor, was die gute Stimmung der Versammlung abrundete. Die einstimmige Wiederwahl von Vizepräsident Stefan Pohlmann war eine Formsache, die seit einigen Jahren unbesetzte Funktion des stellvertretenden Narrensekretärs konnte allerdings auch dieses Mal nicht besetzt werden.

In der Session 2019/2020 wird die Kükengarde 50 Jahre alt, dazu soll ein Jubiläums-Pin aufgelegt werden. „Wir haben es geschafft, auch für die nächste Session ein Kinderprinzenpaar auf die Beine zu stellen“, gab Pascal Schicke den wichtigsten Punkt im Rahmen der Vorbereitung bekannt. Auch die Trainer Kai Karshüning und Heike Schicke stecken mit ihren Garden schon wieder voll im Training. „Es sind schon jetzt alle heiß“, stellte Kai Karshüning diesbezüglich fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6631449?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker