Ausstellung in der Stadtbücherei
Womit Kinder woanders spielen

Ahlen -

Kreatives Spielzeug von Kindern aus Afrika sowie Asien und Lateinamerika zeigt das Kinderhilfswerk Plan International Deutschland in seiner Ausstellung „WeltSpielZeug“.

Samstag, 25.05.2019, 21:02 Uhr
Grenzenloser Einfallsreichtum: Selbst gebasteltes Kinderspielzeug aus aller Welt zeigt ab Montag, 27. Mai, die Ausstellung von Plan International in der Stadtbücherei.
Grenzenloser Einfallsreichtum: Selbst gebasteltes Kinderspielzeug aus aller Welt zeigt ab Montag, 27. Mai, die Ausstellung von Plan International in der Stadtbücherei. Foto: Plan International

Die VHS Ahlen präsentiert im Rahmen der diesjährigen Projektreihe „Wie weit ist Afrika?“ ab Montag, 27. Mai, die selbst gebastelten Spielsachen in der Stadtbücherei. Mit dem „WeltSpielZeug“ kommen etwa 200 fantasievolle Exponate nach Ahlen, darunter Tüten-Segler, Blätter-Puppen, Dosen-Flugzeuge und Draht-Autos. Mit bewundernswertem Geschick haben Mädchen und Jungen aus 20 Entwicklungsländern die fantasievollen Spielsachen aus Recyclingstoffen gefertigt.

In vielen Entwicklungsländern haben Eltern nicht genügend Geld, um ihren Kindern industriell gefertigte Spielwaren zu kaufen. Mädchen und Jungen basteln sich stattdessen ihre Spielsachen selbst. Die Exponate zeigen die große Kreativität der jungen Tüftler. Sie zeugen aber auch von der Armut in den Herkunftsregionen, in denen sich Plan International mit Selbsthilfeprojekten für eine Verbesserung der Lebenssituation der Menschen einsetzt. „WeltSpielZeug“ eignet sich vor allem für Schulkinder, die so in besonderer Weise Eindrücke aus den Lebenswelten von Kindern aus armen Regionen sammeln können.

Eröffnet wird die Ausstellung am Montag, 27. Mai, um 18 Uhr mit einer Einführung durch Marc Tornow, Pressereferent bei Plan International. Außerdem gibt es Musik und Tänze aus Tansania. Gast ist Nkwabi aus Bagamoyo, der auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler in Ahlen und Umgebung mit afrikanischer Kultur in Berührung bringt.

Zusammen oder im Wechsel mit seiner neuen Kollegin Beatrice vom Bagamoyo College of Arts wird Nkwabi in den kommenden Wochen zahlreiche Workshops an Schulen und Kitas in Ahlen, Drensteinfurt und Neubeckum durchführen. Mitwirken werden beide auch an einem deutsch-tansanischen Kulturgottesdienst am Sonntag, 16. Juni, um 9.30 Uhr in der Pauluskirche. Vorlesestunden in der Stadtbücherei und eine Filmreihe im „Cinema Ahlen“ stehen ebenfalls auf dem Programm.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6639118?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker