Vorhelmer Jungschützen
Goldjubiläum mit Urkunde und Gästevogel besiegelt

Vorhelm -

Rund 70 Ehrengäste aus benachbarten Schützenvereinen begrüßten die Vorhelmer Jungschützen am Donnerstag zu ihrem Jubiläum. Seit 50 Jahren gibt es die Nachwuchsabteilung innerhalb des Allgemeinen Schützenvereins.

Freitag, 31.05.2019, 19:00 Uhr
Christoph Hanskötter von der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Tönnishäuschen setzte sich beim Gästevogelschießen durch. Tobias Lohoff und Markus Avermiddig trugen ihn über den Festplatz.
Christoph Hanskötter von der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Tönnishäuschen setzte sich beim Gästevogelschießen durch. Tobias Lohoff und Markus Avermiddig trugen ihn über den Festplatz. Foto: Christian Wolff

Die Schützengemeinschaft Ahlen stellte neben der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Tönnishäuschen und dem Schützenverein Enniger ihre Abordnungen. Zum Dank gab es Fahnenbänder für deren Standarten zur Erinnerung.

Höhepunkt des 50-Jährigen war ein Gästevogelschießen, bei dem Christoph Hanskötter um 15.22 Uhr den glücklichen Treffer landete. Der Gästekönig, Mitglied der Tönnishäuschener Jungschützen und aktiv im Musikverein Vorhelm, wurde von seinen Kameraden Tobias Lohoff und Markus Avermiddig prompt auf die Schultern gehoben.

Major René Rieckmann überreichte eine Urkunde.

Major René Rieckmann überreichte eine Urkunde. Foto: Christian Wolff

Eine Überraschung hatte der Chef der 1. Kompanie des Aufklärungsbataillons 7, Major René Rieckmann , parat: Nach dem Antreten auf dem Schützenplatz überreichte er dem Jungschützenkommandeur Marc Jüttemeier und dessen Stellvertreter Felix Demski eine gerahmte Urkunde mit Glückwünschen seiner Soldaten. „Wir hoffen, dass wir auch weiterhin so gut und eng mit euch zusammenarbeiten wie mit ganz Vorhelm“, so Rieckmann. Der Ballermannsclub setzte schließlich Salutschüsse ab, um das Goldjubiläum auch hörbar zu machen.

Marc Jüttemeier erinnerte an die bescheidenen Anfänge der Jungschützen, die zunächst aus nur acht Mann bestanden. Erst vor einigen Tagen hatte er sich mit Werner Drees, dem ersten Kommandeur der jungen Truppe, intensiv ausgetauscht (die „AZ“ berichtete).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6655134?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Parkhausbrand am Flughafen - Sorge am Urlaubsstrand
Feuer am Flughafen Münster/Osnabrück: Parkhausbrand am Flughafen - Sorge am Urlaubsstrand
Nachrichten-Ticker