Umsatzeinbuße an der Wagner-Straße
Sperre könnte kleinen Edeka kosten

Ahlen -

Der Fortbestand des kleinen Edeka-Marktes könnte von der Zukunft der Sperre abhängen, die die Richard-Wagner-Straße versuchsweise vom Ring abklemmte. Unterdessen laufen am Ring erste Vorbereitungen für einen neuen, großen Edeka.

Samstag, 08.06.2019, 06:00 Uhr
Umsatzrückgänge während des Verkehrsversuchs an der Richard-Wagner-Straße: Kehren die Hütchen zurück, könnte das das Aus für den kleinen Verbrauchermarkt bedeuten.
Umsatzrückgänge während des Verkehrsversuchs an der Richard-Wagner-Straße: Kehren die Hütchen zurück, könnte das das Aus für den kleinen Verbrauchermarkt bedeuten. Foto: Ulrich Gösmann

Eigentlich war klar: Der Kleine bleibt, wenn der Große kommt. Der Verkehrsversuch auf der Richard-Wagner-Straße lässt Einzelhändler Matthias Milkner jetzt aber ein Fragezeichen hinter den Fortbestand des Edeka-Marktes setzen, wenn sein Neuer am Ring eröffnet.

Der vierwöchige Testlauf, der die Richard-Wagner-Straße von der Stadtumgehung trennte und an diesem Samstag – zunächst einmal – endet, hat nicht nur messbare Ruhe ins Wohnquartier gebracht, sondern auch in den Laden. „Wir merken das schon ganz deutlich an den Umsätzen“, lässt Matthias Milkner am Freitag im Redaktionsgespräch aufhorchen, um dann noch deutlicher zu werden: „Wenn die Sperre langfristig bleibt, werden wir uns überlegen müssen, ob das für uns noch Sinn macht.“ Im Moment sehe es nicht danach aus.

Versuchsweise abgeklemmt: die Richard-Wagner-Straße vom Konrad-Adenauer-Ring.

Versuchsweise abgeklemmt: die Richard-Wagner-Straße vom Konrad-Adenauer-Ring. Foto: Ulrich Gösmann

Geplant war, dass seine Frau den kleinen Nahversorger, der sich einer starken Stammkundenbindung erfreut, weiter betreibt – und er im nächsten Jahr die Geschäfte im Neubau am Konrad-Adenauer-Ring führt. In Bönen führen die Milkners einen weiteren Edeka . Zum Jahresanfang hatte der Geschäftsmann noch laut über eine Modernisierung und Vergrößerung des Ladenlokals an der Richard-Wagner-Straße in dem Gebäudekomplex nachgedacht, der seit Jahren zum Verkauf steht.

Auf dem ehemaligen Thormannschen Gelände laufen jetzt die Vorbereitungen für einen neuen Edeka an.

Auf dem ehemaligen Thormannschen Gelände laufen jetzt die Vorbereitungen für einen neuen Edeka an. Foto: Ulrich Gösmann

Auf dem ehemaligen Thormannschen Gelände werden unterdessen ab kommenden Dienstag erste Vorbereitungen mit dem Aufräumen des Geländes getroffen. Anwohner wurden in diesen Tagen mit einem Rundschreiben informiert. Die Stroetmann-Grundbesitz-Verwaltung aus Münster teilt darin mit: „Im letzten Jahr haben wir das Bauleitplanverfahren zur Errichtung des Edeka-Marktes erfolgreich durchgeführt. Nachdem uns nunmehr seitens der Stadt Ahlen die Baugenehmigung für unser Bauvorhaben erteilt worden ist, möchten wir Ihnen nun mitteilen, dass wir ab dem 11. 6. 2019 auf unserem Grundstück mit ersten vorbereitenden Maßnahmen beginnen werden.“ Der eigentliche Baustart, hinter dem noch kein Datum steht, ist im Laufe dieses Sommer anvisiert, die Eröffnung 2020. Konkreter sind die Pläne zur Stunde noch nicht.

Wie mehrfach berichtet, will Edeka Rhein-Ruhr auf dem ehemaligen Thormannschen Gelände einen großen Vollsortimenter mit 1500 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnen. Begleitet von der Erweiterung des Netto-Discounters nebenan, der räumlich verdoppeln will. Wie an der Ostbredenstraße im Osten und der Hammer Straße im Westen soll – wie im Einzelhandelskonzept festgeschrieben – jetzt auch der Norden sein Nahversorgungszentrum erhalten, das über den Ring gut zu erreichen ist. Ein Pluspunkt, auf den die Milkners auch an der Richard-Wagner-Straße setzen, so lange sie geöffnet ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673295?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
In diesem Jahr tut sich nichts mehr
Komplett verwaist ist die Baustelle des Hafencenters. Daran wird sich vorerst auch nichts ändern, da die Aufstellung eines neuen Bebauungsplanes nur schleppend vorankommt. Den bisherigen Bebauungsplan hat das Oberverwaltungsgericht für nichtig erklärt.
Nachrichten-Ticker