Urkunde für SPD-Ortsverein
Als „Baumstifter“ ausgezeichnet

Ahlen -

Eine Urkunde bestätigt dem SPD-Ortsverein Süd-Ost-Dolberg seinen Einsatz als „Baumstifter“. Aber die Genossen haben noch mehr vor.

Sonntag, 09.06.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 10.06.2019, 16:58 Uhr
Mitglieder des SPD-Ortsvereins Süd-Ost-Dolberg freuen sich über die „Baumstifterurkunde“, die Frederik Werning hier stolz präsentier.
Mitglieder des SPD-Ortsvereins Süd-Ost-Dolberg freuen sich über die „Baumstifterurkunde“, die Vorsitzender Frederik Werning hier nicht ohne Stolz präsentiert. Foto: SPD Süd-Ost-Dolberg

Neben weiteren Planungen des politischen Jahres stand für die Genossen des SPD-Ortsvereins Süd-Ost-Dolberg jetzt die Entgegennahme der „Baumstifterurkunde“ für die Baumstiftung zur Bestückung der Bürgerobstwiese im Berliner Park auf der Tagesordnung.

Die vor etwa zwei Jahren angelegten Obstbäume dienen zur Erhaltung der Insektenvielfalt, ebenso können Bürger dort kostenlos Obst sammeln. „Für uns ist das Thema Insektenvielfalt generell sehr wichtig. Im letzten Jahr haben wir zum Beispiel Hunderte Blühmischungen an die Bürgerinnen und Bürger verteilt. In diesem Jahr werden wir wieder Blühmischungen verteilen und somit für mehr Lebensraum für Insekten sorgen“, so Ortsvereinsvorsitzender Frederik Werning . Auch eine Veranstaltung mit dem NABU, den Kleingärtnern und der Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass habe zum Thema Insektenvielfalt stattgefunden.

Sie wird einen Ehrenplatz in unserem Parteibüro finden.

Frederik Werning

„Über die Urkunde von der Stadt Ahlen haben wir uns sehr gefreut – sie wird einen Ehrenplatz in unserem Parteibüro finden und weiterer Ansporn sein, für mehr Insektenvielfalt einzutreten“, erklärte Werning, der auch auf den dramatischen Insektenschwund in den vergangenen drei Jahrzehnten hinwies. Und Vorstandsmitglied Manfred Kreutz appellierte: „Es ist jetzt Zeit zu handeln. Bei unseren Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern haben wir immer wieder festgestellt, dass das nicht nur unser Eindruck ist.“

Weiterhin plante der Ortsverein Süd-Ost-Dolberg seine Beteiligung an der „Fiesta Mexikana“ und dem Fest der Kulturen sowie eine Spielplatzbereisung und ein Sommerprogramm. „Unser Sommerprogramm hat mittlerweile eine gute Tradition und wird immer sehr gut angenommen. Auch in diesem Jahr wollen wir die sitzungsfreie Zeit dazu nutzen, uns das eine oder andere Projekt einmal anzuschauen und mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen“, kündigte Frederik Werning abschließend an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6676206?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
In diesem Jahr tut sich nichts mehr
Komplett verwaist ist die Baustelle des Hafencenters. Daran wird sich vorerst auch nichts ändern, da die Aufstellung eines neuen Bebauungsplanes nur schleppend vorankommt. Den bisherigen Bebauungsplan hat das Oberverwaltungsgericht für nichtig erklärt.
Nachrichten-Ticker