Polizeieinsatz im Supermarkt
Schlägerei in der Gemüseabteilung

Dolberg -

Eine Schlägerei in der Gemüseabteilung eines Supermarkts dürfte nicht zu den häufigsten Einsätzen der Polizei gehören. Am Dienstag um 18.40 Uhr wurde sie aber genau dahin gerufen: Männer schlügen sich in einem Supermarkt an der Alleestraße, hieß es.

Mittwoch, 12.06.2019, 11:08 Uhr aktualisiert: 12.06.2019, 20:51 Uhr
Polizeieinsatz im Supermarkt: Schlägerei in der Gemüseabteilung
Foto: dpa

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, so die Polizei, seien die Täter flüchtig gewesen. Und in der Gemüseabteilung des Marktes lag ein 28-jähriger Mann verletzt auf dem Boden. Rettungskräfte mussten ihn ins Krankenhaus bringen.

Nach ersten Ermittlungen waren die beiden Schläger dem flüchtenden 28-Jährigen bis in den Supermarkt gefolgt, wo sie ihn einholten und zu Boden rissen. Mit Flaschen und ihren Fäusten schlugen sie auf ihr Opfer ein.

Danach flüchteten sie mit einem Auto vom Ort des Geschehens, meldeten sich aber noch in den Abendstunden bei der Polizeiwache. Die beiden Ahlener, 40 und 42 Jahre alt, gaben an, dass ein klärendes Gespräch zwischen ihnen und dem 28-jährigen Bremer aus dem Ruder gelaufen sei. Grund für das Gespräch sei eine Strafanzeige, die gegen den 28-Jährigen erstattet worden war. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6684524?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
14-Jähriger gerät bis zur Hüfte ins „Schlam(m)assel“
Mit vielen tröstenden Worten kümmerten sich die Helfer der Feuerwehr, des DRK-Rettungsdienstes und der Polizei um den 14-Jährigen, nachdem er aus der Schlammkuhle befreit worden war.
Nachrichten-Ticker