Schützenfest von „Alt- und Neuahlen“
Christian Alker regiert die „Bauern“

Ahlen -

Der neue Regent im Schützenverein „Alt- und Neuahlen“ ist ermittelt: Christian Alker holte um 18.21 Uhr den letzten Rest des einstmals stolzen Aars mit dem 349. Schuss zu Boden.

Sonntag, 16.06.2019, 19:34 Uhr aktualisiert: 16.06.2019, 19:48 Uhr
Auf den Schultern der Königsoffiziere Steffen Huesmann (links) und Fabian Venjakob (rechts) ließ sich Christian Alker als neuer Schützenkönig feiern.
Auf den Schultern der Königsoffiziere Steffen Huesmann (links) und Fabian Venjakob (rechts) ließ sich Christian Alker als neuer Schützenkönig feiern. Foto: Ralf Steinhorst

Vor dem Königsschuss holten sich drei weitere Schützen die Insignien. Thorsten Ernst traf mit dem 54. Schuss den Apfel, Robert Post mit dem 72. Schuss die Krone und Dirk Speckamp mit dem 108. Schuss das Zepter.

Der Start in den Saisonhöhepunkt war sehr gelungen. Zum einen passte am Freitagabend zum Antreten und Herrenabend das warme und trockene Sommerwetter, zum anderen verzeichneten die Schützenbrüder eine so große Eintrittsquote wie lange nicht. Wie gewohnt war auch der Gottesdienst zum Auftakt in den Tag des Königsschießens in der Festhalle sehr gut besucht. An diesen schlossen sich die Ehrungen langgedienter Mitglieder und der besten Schützen zweier Wettbewerbe an.

„Ich habe schon richtig Bock“, konnte Oberst Andreas Tripp seine Vorfreude auf das Schützenfest beim Begrüßen der Schützen beim Antreten nicht verbergen. Den durfte er auch haben, schließlich wurden zuvor 21 neue Schützen im Verein aufgenommen, was wiederum bei Hauptmann Peter Füchtenhans gute Laune auslöste: „21 Mann? Das lohnt ja dieses Jahr“. Bei ihrer Vorstellung befragt nach den Gründen ihres Eintritts wurden dann die unterschiedlichsten Motive benannt. Von „Hut und Krawatte waren noch von Opa da“ über „Ich möchte jedes Schützenfest feiern“ bis hin zu „Aus traditionellen Gründen in der Familie“.

Die Schützenbrüder vernahmen es mit großer Freude, lachten laut bei humorigen Antworten und spendeten schließlich dem Nachwuchs großen Applaus. Der durfte sich dann anschließend beim Herrenabend bei der Bierversorgung beweisen.

Der scheidende Schützenkönig Klaus Dorenberg wollte sich gar nicht erst mit einer langen Rede aufhalten, so dass Hauptmann Peter Füchtenhans sogleich den Abmarsch zur Festwiese zum „Schnaps naschen und Vogel anpassen“ befahl. Dort zeigte sich Oberst Andreas Tripp ein weiteres Mal zufrieden, als er den noch ungerupften Aar von Vogelbauer Helmut Beckkamp abnahm: „Der Vogel passt“. Der anschließende Herrenabend in der Festhalle ging dann noch bis in den späten Abend.

Schützenfest von „Alt- und Neuahlen“

1/22
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die „Bauernschützen“ feierten am Gasthaus Quante. Foto: Ralf Steinhorst

„Gott schenke Euch eine gute Stimmung zur Feier“, wünschte Pfarrer Reinhard Kleinewiese allen Gottesdienstbesuchern am Sonntagmorgen in der Festhalle im Gebet schöne Festtage. Nach dem Motto „Stark wie ein Bär“ bekamen die Kinder von ihm zur Stärkung Gummibärchen mit auf den Weg.

Der Vereinsvorsitzende Jörg Weißenborn nahm anschließend die Jubilarehrungen vor. In diesem Jahr bildeten Friedhelm Kessing jun. und Anne Kessing das Jubelkönigspaar zum 25-jährigen Thronjubiläum, vor 50 Jahren wurden Friedhelm Kessing sen. und Margret Leifeld Königspaar. Für ihr 60-jähriges Thronjubiläum wurden Hubert und Maria Zumloh geehrt. Seit 70 Jahren ist Alfons Schlieper sen. Mitglied im Verein, vor 60 Jahren traten Ferdi Koch-Jaspert, Wilhelm Starp und Franz Tripp in den Schützenverein ein. Seine goldene Vereinsmitgliedschaft mit 50 Jahren feierte Alfons Brune.

Leider musste Schießgruppenleiter Klaus Schroer den Tod von Theo Post mitteilen. Der Mitgründer der Schießgruppe verstarb am vergangenen Dienstag. Nach kurzem Innehalten sorgte dann aber das Ergebnis des traditionellen Fußball-Wettstreits zwischen den Schützenvereinen „Alt- und Neuahlen“ und dem „Gemütlichen Westen“ wieder für bessere Laune. Denn das hatten die „Bauernschützen“ am Vortag deutlich mit 10:2 für sich entschieden.

Die anschließende Ehrung der besten Schützen nahm Heinz Budde vor. Vereinspokalsieger wurde Klaus Schroer (183 Ringe) vor Markus Arnemann (186) und Martin Post (183). Die Jahresmeisterwertung schloss ebenfalls Klaus Schroer (184,875) als Bester ab und verwies damit Markus Arnemann (182,625) und Theo Hüttmann (179,875) auf die weiteren Plätze.

Gott schenke Euch eine gute Stimmung zur Feier

Pfarrer Reinhard Kleinewiese
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6697820?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Mehr als eine halbe Million Übernachtungen
 
Nachrichten-Ticker