Stadtfest zurück auf dem Marktplatz
Neues Pflaster zum Tanzen perfekt

Ahlen -

Vom Wettertief bis zum Stimmungshoch ist beim 34. Ahlener Stadtfest unter dem Motto „Zurück auf dem Markt“ alles dabei. Top-Act Guildo Horn darf sich am Freitag über ein schlagerkompatibles Publikum freuen, die Bands und Gruppen am Samstag müssen gegen Dauerregen kämpfen.

Sonntag, 07.07.2019, 19:06 Uhr aktualisiert: 08.07.2019, 09:43 Uhr
War der Marktplatz jemals voller als Freitagabend beim Auftritt von Guildo Horn? Kaum. Mehr geht nicht. So muss Stadtfest sein. Deutlich überschaubarer ist es am Samstag, als ein ergiebiges Regenband von Nord nach Süd Ahlen überquert. Die Künstler haben keinen leichten Stand.
War der Marktplatz jemals voller als Freitagabend beim Auftritt von Guildo Horn? Kaum. Mehr geht nicht. So muss Stadtfest sein. Deutlich überschaubarer ist es am Samstag, als ein ergiebiges Regenband von Nord nach Süd Ahlen überquert. Die Künstler haben keinen leichten Stand. Foto: Peter Harke

 Ach Mensch! Da hat man es dem 34. Ahlener Stadtfest doch so gewünscht, dass es re­­genfrei auf den Marktplatz zurückkehrt. Und was macht der Samstag? Er lässt sich ins Programm spucken. Das Trauerspiel trifft besonders die Kinder und Jugendlichen von Juk-Haus-Show und „Dance Company“, die hart für ihre Auftritte gearbeitet haben. Aber natürlich auch die Profis der musikalischen Zunft, die am Abend eigentlich richtig gute Mucke bieten, perfekt abgemischt übrigens mit neuester Tontechnik aus China, aber teilweise auf ei­nen fast leeren Platz schauen müssen.

Nur die Ahlener Lokalmatadoren von „Cartoon“ mobilisieren eine stattliche Zahl an Fans, um mit ihnen ihr silbernes Stadtfest-Jubiläum zu feiern. Die „ Beatles “- und Robbie-Williams-Tribute-Bands jedoch hätten zweifellos ein größeres Publikum verdient gehabt. Christoph Wessels, Kulturfachbereichsleiter bei der Stadt und in diesem Jahr auch Organisationschef, denkt bereits darüber nach, ihnen bei Gelegenheit eine zweite Chance zu geben, vielleicht schon im nächsten Jahr.

34. Ahlener Stadtfest - Der Samstagnachmittag

1/37
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst
  • Kindertheater, Clownerie, Jonglage und jede Menge Tanz bot das Familienprogramm am Samstagnachmittag. Foto: Ralf Steinhorst

Doch was nützt der Blick zurück im Zorn? Nichts. Also ein Blick zurück auf Horn . Der – Guildo Horn – erlebt am Freitag nämlich das Ge­genteil von schlecht: bestes Stadtfestwetter sowie ein gut gelauntes und Schlager erprobtes Publikum. Das hat sich zuvor von sechs äußerst talentierten Blechbläsern einstimmen lassen. Die Jungs von „Duke Brass“ aus Ahlens Partnerstadt Teltow bestechen nicht nur durch musikalisches Können, sondern auch durch eine ausgefeilte Choreographie mit Saxofonen und Po­saunen auf Socken. Der erste Stadtfest-Abend hat auch ein bisschen was von einer Modenschau. Auf Guildos Streifenkrawatte und seine nicht weniger bunt gemusterten „Orthopädischen Strümpfe“ folgen Karo-Hose und Schottenrock bei „Zack Zillis“.

34. Ahlener Stadtfest - Der Freitagabend

1/40
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke
  • Perfektes Wetter, voller Marktplatz am ersten Stadtfestabend mit Guildo Horn als Top-act. Foto: Peter Harke

An anderer Stelle mangelt es ein wenig an optischen Reizen, die Party steigt diesmal un­ter ei­ner Deko, die gut gemeint ist, aber etwas spärlich daherkommt. Die Hula-Hoop-Reifen zeigen zwar, dass diese drei Feier-Tage eine runde Sache sind, in ihrer Filigranität verschwinden sie allerdings schnell in der einbrechenden Dunkelheit. Apropos: Erst nach dem Hinweis eines Besuchers ans Orga-Team wurde am Freitagabend um kurz vor Mitternacht die Illumination eingeschaltet. Ups, da hat wohl jemand vergessen, den Schalter zu betätigen. Auch die neuen Chamäleon-Laternen rund um den Platz entfalten nicht die erhoffte Wirkung, können sich gegen die vielen anderen Lichtquellen nicht durchsetzen. Der frische, wenn auch nicht mehr lupenreine Bodenbelag in der „guten Stube“ bewährt sich dafür erstmals als stolperkantenfreies Tanzparkett.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6759767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Die alte Leier: Preußen Münster spielt in Meppen wie ein Absteiger
Münsters Ole Kittner (rechts) blockt in dieser Szene Meppens Torschützen Deniz Undav ab.
Nachrichten-Ticker