Vize-Kommandeur verabschiedet
Ahlener Fahne geht mit in den Einsatz

Ahlen -

Abschiedsstimmung herrschte zum Ende der Woche im Stabsgebäude der „Westfalen-Kaserne“ an der Hammer Straße: Oberstleutnant Manuel Schwarzer, stellvertretender Kommandeur des Aufklärungsbataillons 7, wird den Standort für längere Zeit verlassen.

Samstag, 13.07.2019, 12:00 Uhr
Thomas Kras, Vorsitzender des Freundeskreises Ahlener Soldaten, und Oberstleutnant Timo Gadow (r.) verabschiedeten den stellvertretenden Kommandeur des Aufklärungsbataillons 7, Oberstleutnant Manuel Schwarzer (l.), in den Auslandseinsatz.
Thomas Kras, Vorsitzender des Freundeskreises Ahlener Soldaten, und Oberstleutnant Timo Gadow (r.) verabschiedeten den stellvertretenden Kommandeur des Aufklärungsbataillons 7, Oberstleutnant Manuel Schwarzer (l.), in den Auslandseinsatz. Foto: Christian Wolff

„Zunächst geht er für zwei Wochen in die Einsatzvorbereitung nach Polen und dann für acht Monate nach Afghanistan“, sagte Thomas Kras , Vorsitzender des Freundeskreises Ahlener Soldaten, im Gespräch mit der „Ahlener Zeitung“. Kras hatte Schwarzer an seinem vorerst letzten Arbeitstag in der Wersestadt überrascht und im Namen seines Vereins eine rot-weiße Ahlener Wappenfahne als Geschenk überreicht. „Diese soll ihn nun in den kommenden Monaten begleiten und an die Heimat erinnern.“

Der Kommandeur der Aufklärer, Oberstleutnant Timo Gadow, freute sich über die Geste der Verbundenheit von ziviler Seite und steuerte ebenfalls ein paar Glücksbringer für seinen Stellvertreter bei. „Komm heil wieder zurück“, wünschte er dem Verabschiedeten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773108?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker