Ahlener besaß gar keinen Führerschein
Unfallauto einfach stehengelassen

Ahlen -

Erst fuhr er gegen ein anderes Auto, dann ließ er seinen beschädigten Wagen einfach auf der Straße zurück. Jetzt ermittelt die Polizei auch deswegen, weil der 38-jährige Ahlener nicht einmal einen Führerschein besitzt.

Donnerstag, 25.07.2019, 16:24 Uhr aktualisiert: 25.07.2019, 16:46 Uhr
Die Polizei ermittelt gegen einen 38-jährigen Ahlener.
Die Polizei ermittelt gegen einen 38-jährigen Ahlener. Foto: dpa

Ein Unfall mit Flucht, der sich am Mittwoch zwischen 20.15 Uhr und Mitternacht an der Professor-Hahn-Straße ereignet hat, beschäftigt die Polizei: Ein 38-jähriger Ahlener steht im Verdacht, beim Ausparken gegen einen anderen Wagen gefahren zu sein. Anschließend stieg er aus und ließ sein beschädigtes Auto einfach auf der Fahrbahn stehen. Die hinzugezogene Polizisten stellten an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 3250 Euro fest. Bei den Ermittlungen vor Ort erhärtete sich der Verdacht gegen den Ahlener, der darüber hinaus gar keinen Führerschein besitzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6804227?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker