Fernweh-Reihe
Folk aus dem Norden Europas

Ahlen -

Northern Light wagt ein spannendes Cross-Over: Irish Folk verschmilzt mit Melodien aus dem europäischen Norden. Frisch zusammengestellt und in ein abwechslungsreiches Live-Programm verpackt, erwartet die Zuhörer am Samstag, 3. August, ein Abend voller mitreißender Songs und überraschender Arrangements. Ab 20 Uhr tritt das Quartett im Rahmen des Fernweh-Sommerprogramms der Schuhfabrik auf der Terrasse auf.

Donnerstag, 01.08.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 09:50 Uhr
Northern Light, das sind Steffen Gabriel, Franzi Müller, Meikel Poelchau und Tobias Kurig.
Northern Light, das sind Steffen Gabriel, Franzi Müller, Meikel Poelchau und Tobias Kurig. Foto: Northern Light

Mal entführen Balladen nach Irland, mal werden die Zuhörer mit rasanter Tanzmusik aus Schweden beinahe aus den Stühlen gehoben. Und im nächsten Moment vereint die Band irische und andere nordische Melodien zu einem völlig neuen Klanggebilde. Das wird ein unvergessliches Konzerterlebnis – verträumt, rasant, romantisch und virtuos.

Franzi Müller , Tobias Kurig, Meikel Poelchau und Steffen Gabriel kommen aus unterschiedlichen Ecken Deutschlands (und der USA), aber sie machen schon lange zusammen Musik.

Getroffen haben sie sich vor vielen Jahren bei Irish-Folk-Sessions – offenen Runden, in denen privat oder in Irish Pubs auf der ganzen Welt irische Melodien gespielt werden. Das kann dann auch mal die ganze Nacht dauern. . .

Aber nachdem alle anderen Session-Musiker im Bett waren, haben Meikel, Tobi, Franzi und Steffen weitergespielt. Und zwar nicht nur irische Melodien, sondern auch Stücke aus Schweden, Norwegen, England und Belgien. Franzi erinnert sich: „Immer wieder hatten wir diese Momente, in denen wir so zusammenfanden, als hätten wir schon immer zu viert gespielt. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass da gerade etwas passiert.“ Schnell war der Groschen gefallen: „Hey Leute, wir sollten das auf die Bühne bringen!“

Die Vier setzten sich zusammen und entwickelten aus den Einflüssen verschiedener Folk-Genres ein abwechslungsreiches Konzertprogramm. Es kamen Eigenkompositionen und eigene Songs hinzu. Nebenher entstanden Musikvideos und die erste CD – und dann startete Northern Light in die erste Konzertsaison.

Für 2020 haben die Musiker viel vor – unter anderem eine längere Auslandstournee, Konzerte in Deutschland und Aufnahmen für die zweite CD.

Der Eintritt zu diesem Fernweh-Konzert ist dank der Sponsoren frei. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Saal der Schuhfabrik statt. Das komplette Programm ist zu finden unter www.schuhfabrik-ahlen.de.

Beim nächsten Fernweh- Termin am Samstag, 10. August, gibt es wieder Open-Air-Kino. In Kooperation mit dem „Cinema“ wird „Gegen den Strom“ auf dem Parkplatz um etwa 21.30 Uhr gezeigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6820616?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker