Wachleiter rekapituliert Großbrand
Zeitweise sehr ernste Lage

Ahlen -

Aus Sicht der Feuerwehr bilanziert Wachleiter Walter Wolf noch einmal in Gänze den Großbrand der „Rappelkiste“ im Ahlener Osten.

Donnerstag, 08.08.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 08.08.2019, 06:02 Uhr
Die enorme Hitzeentwicklung sorgte mit dafür, dass die Feuerwehrkameraden auch ihren Eigenschutz beachten mussten. Bei der Durchzündung schossen ihnen 15 Meter hohe Flammen entgegen.
Die enorme Hitzeentwicklung sorgte mit dafür, dass die Feuerwehrkameraden auch ihren Eigenschutz beachten mussten. Bei der Durchzündung schossen ihnen 15 Meter hohe Flammen entgegen. Foto: Christian Wolff

Von der Geschwindigkeit, mit der sich das Feuer in der „Rappelkiste“ am Dienstag ausbreitete, wurden selbst erfahrene Feuerwehrleute überrascht. „Wir waren fünf Minuten nach Auslösung der Brandmeldeanlage vor Ort“, sagt Wachleiter Walter Wolf . „Da war der größte Teil des Lagers bereits komplett verraucht.“

Vollalarm ausgelöst

Eine Brandmeldeanlage dient da, wo es keine Sprinkleranlagen gibt, der Früherkennung eines Feuers. Die Sensoren sind so empfindlich, dass sie selbst beim Anzünden eines Streichholzes auslösen können. Normalerweise bleibt Einsatzkräften nach einem ersten Alarm dieser Art noch genug Zeit, um einem Großbrand effektiv entgegenzuwirken.

Stichflammen bis zu 15 Meter schossen den Leuten da entgegen, Gasflaschen explodierten, Tore flogen raus.

Stadtbrandinspektor Christoph Faust

Am Dienstagmittag an der Gersteinstraße war das anders. Stadtbrandinspektor Christoph Faust , der zunächst den Einsatz leitete, habe schnell entschieden, Vollalarm auszulösen, so Wolf. „Die erste Absicht, den rechten Teil der Halle zu retten, haben wir mit dem schlagartigen Durchzünden verwerfen müssen.“ Es sei danach viel zu gefährlich gewesen, einen Innenangriff vorzunehmen. „Stichflammen bis zu 15 Meter schossen den Leuten da entgegen, Gasflaschen explodierten, Tore flogen raus.“

Völlig platt waren viele der Einsatzkräfte.

Völlig platt waren viele der Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff

Vor einem Jahr bei der Rappelkiste geübt

Insofern wertet es Walter Wolf letztlich als Erfolg, dass trotz der Dimension des Einsatzes wenigstens das Verwaltungsgebäude und umliegende Hallen geschützt und gehalten wurden. „Es hat sich ausgezahlt, dass wir noch vor einem Jahr eine große Übung bei der ,Rappelkiste‘ gemacht haben und recht aktuelle Pläne hatten.“ So sei ein Außentank mit 18.000 Litern Heizöl gesichert worden, ebenso ein Lieferwagen mit Gasflasche.

Einsatzkräfte unterbrachen Urlaub

„Es gab eine große Solidarität unter den Einsatzkräften. Einige haben sogar Freizeitaktivitäten oder ihren Urlaub unterbrochen, um mitzuhelfen“, lobt der Wehrführer. Das gelte auch für die benachbarten Wehren aus Oelde, Sendenhorst, Drensteinfurt und Freckenhorst, die ebenso in den mehrtägigen Einsatz eingebunden wurden.

Bildnachlese zum Großbrand im Spielzeuglager

1/79
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff
  • Über Stunden hinweg band der Großbrand in Ahlen mehr als 120 Einsatzkräfte. Foto: Christian Wolff

Dass die hohe Rauchsäule auch einige Schaulustige anlockte, ließ sich nicht vermeiden. Aber: „Die Menschen waren sehr diszipliniert. Wir hatten keine Gaffer, die im Weg standen“, freut sich Wolf. „Und über die sozialen Netzwerke gab es viel Lob für die Feuerwehr . Das motiviert eine Truppe natürlich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6833806?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker