„Long John“ bei „Tralla-City“
Männer ohne Staubsauger

Ahlen -

Comedy, eine Western-Parodie und einige musikalische Einlagen: Das Quartett von „Long John“ liefert am Freitagabend bei der Sommerreihe „Tralla-City“ alles in einem Paket.

Sonntag, 11.08.2019, 17:00 Uhr
Männerklischees und Frauenrollen: Das Quartett „Long John“ spielt gekonnt mit dem, was die moderne Gesellschaft denkt und deutet. Das Publikum reagiert darauf gespalten.
Männerklischees und Frauenrollen: Das Quartett „Long John“ spielt gekonnt mit dem, was die moderne Gesellschaft denkt und deutet. Das Publikum reagiert darauf gespalten. Foto: Martin Feldhaus

Der Weg eines Mannes ist ein einsamer Weg. Warum? „Ich mache meine Steuererklärung auf der Wickelkommode und rauche in der Garage“, präzisiert das Quartett „ Long John “ am Freitagabend bei der Sommerreihe „Tralla-City“.

Das Ganze lasse nur einen Schluss zu: „Mannsein – das ist echt nicht einfach!“ Unter diesem Motto liefern die vier Cowboys eine Western-Parodie, die für einige Lacher sorgt. Zu Beginn kommt ein Mann im Anzug abgehetzt nach Hause. Beim Staubsaugen verwandelt er sich in einen Cowboy – der Wilde Westen lässt grüßen.

„Das ist heute kein typisches Straßentheater, sondern eher Freestyle“, kündigt Christoph Wessels im Gespräch mit der „AZ“ eine ungewöhnliche Darbietung und eben kein klassisches Genre an. Und die liefert das Quartett im Anschluss. „Long John“ hält sich nicht an klassische Deutungsmuster, sondern liefert im Cowboyoutfit eine Show, die vordergründig wie Klamauk wirkt, aber doch zum Nachdenken über Klischees des Mannseins anregt.

Ein Cowboy geht zu Zeiten des Wilden Westens mit grimmigem Blick durch die leicht ramponierte Doppelholztür eines Saloons. Dahinter gibt es – natürlich – jede Menge Whisky. Das Reiten durch die Prärie und ein Duell mit dem Revolver dürfen in einer echten Western-Parodie natürlich ebenfalls nicht fehlen. All das bringt „Long John“ auf die Bühne. Die gute alte Zeit eben, als Mann noch Mann sein durfte und nicht nach der Arbeit den Staubsauger schwingen musste, wie „Long John“ es in der Eingangsszene präsentiert.

Das Mannsein in unserer heutigen Gesellschaft stellte die Gruppe in ihrer Western-Parodie knallhart auf den Prüfstand. Anschaulich wird das unter anderem durch berühmte Zitate aus Western-Filmen wie „Winnetou“ oder den Produktionen mit der Legende Bud Spencer. Nur Klamauk oder eine tiefgründige Parodie, welche die Männerrolle in der heutigen Gesellschaft kritisch beleuchtet? Das muss am Freitag jeder für sich entscheiden. „Long John“ biete vordergründig sowohl den Klamauk als auch Botschaften in der Deutungsebene, die man sehen kann oder nicht.

„Long John“ bei der Reihe „Tralla-City“

1/10
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus
  • Diesmal stand die Reihe „Tralla-City“ ganz im Zeichen einer Western-Comedy. Foto: Martin Feldhaus

Das Echo des Publikums hierauf ist gespalten. Während einige Zuschauer früh gehen, bleiben viele bis zum Ende und klatschen zum Schluss begeistert. „Long John“ polarisiert mit seiner Western-Parodie.

Die verfolgen viele Zuschauer auch von der weißen Tafel aus und entziehen sich so dem leichten Regen, der zeitweise einsetzt. Hier gibt es zum Picknick neben leckeren Getränken auch Livemusik des Duos „Magnolia“, mit der dieser Abend nach dem Auftritt von „Long John“ auch ausklingt.

Das ist heute kein typisches Straßentheater, sondern eher Freestyle.

Christoph Wessels
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6842409?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker