Ausbildungsplatz zum Tankwart
Ein Job rund ums Auto

Ahlen -

Münsterlandweit sucht die Tankstelle Knippschild an der Dolberger Straße derzeit einen Tankwart. Doch dieser Beruf, sagt die Chefin, habe nichts mehr mit dem Bild des früheren Tankwarts zu tun.

Sonntag, 11.08.2019, 20:15 Uhr aktualisiert: 12.08.2019, 08:22 Uhr
Mechthild Knippschild mit der kaufmännischen Auszubildenden Melanie Schlüter. Die Tankstelleninhaberin bedauert, dass sie niemanden für die Tankwartausbildung findet. Dabei umfasst die alle Bereiche rund um den Service fürs Auto.
Mechthild Knippschild mit der kaufmännischen Auszubildenden Melanie Schlüter. Die Tankstelleninhaberin bedauert, dass sie niemanden für die Tankwartausbildung findet. Dabei umfasst die alle Bereiche rund um den Service fürs Auto. Foto: Sabine Tegeler

Eine Ausbildung zum Tankwa rt? Das gibt‘s noch? Aber sicher! Früher war dieser Lehrberuf gang und gäbe. Da hatten die Autofahrer auch ein klares Bild darüber vor Augen. Aber heute? In Zeiten von Selbstbedienungszapfsäulen?

„Der Beruf müsste eigentlich umbenannt werden“, findet Mechthild Knippschild , damit deutlicher werde, was Tankwart sein überhaupt heißt. Die Inhaberin der „Avia“-Tankstelle an der Dolberger Straße ist münsterlandweit die einzige, die einen Ausbildungsplatz zum Tankwart anbietet, und dieser Platz ist noch unbesetzt. Zum 1. August hat lediglich die kaufmännische Auszubildende angefangen: Melanie Schlüter startet im Tankstellenshop durch. Ihre genaue Berufsbezeichnung lautet Ausbildung zur Kauffrau, Fachrichtung Tankwart.

Die Ausbildung zum Tankwart, so erklärt Mechthild Knippschild weiter, habe wahrlich nichts mehr damit zu tun, nur Sprit abzufüllen und die Scheiben zu wischen. „Das ist ein ganz vielfältiger Beruf“, betont sie, verschweigt aber auch nicht, dass der Job ganzen Körpereinsatz erfordert.

Die Tankstelle an der Dolberger Straße in Ahlen.

Die Tankstelle an der Dolberger Straße in Ahlen. Foto: Sabine Tegeler

Man muss schon bereit sein, sich die Finger schmutzig zu machen. Der Tankwart führt kleinere Reparaturen durch, übernimmt den Ölwechsel oder beispielsweise einen Fahrzeugcheck vor dem Urlaub oder vor dem Wintereinbruch. Auch im Kundenservice ist er gefragt: Er berät bei der Autowäsche und Pflegeprodukten, er reinigt und poliert, er verkauft, er ist für Verwaltungs- und Schreibarbeiten zuständig.

„Das geht auch schon stark in den kaufmännischen Bereich“, erklärt Mechthild Knippschild, die sehr viel Wert auf Kundenzufriedenheit legt: „Ich sag immer, es geht ums Verkaufen mit Hintergrund. Und nicht ums Aufschwatzen.“ Der Tankwart müsse ein gutes Auge haben und beispielsweise sehen, wenn jemand mit abgefahrenen Reifen vorfährt. Und er müsse freundlich und offen auf die Menschen zugehen.

Ja, es sei wirklich schwer, jemanden zu finden. Zumal die zuständige Berufsschule in Münster diesen Bereich aufgelöst habe: „Die Azubis müssen bis nach Essen fahren.“ Die Hälfte der Fahrtkosten trage aber die Schule.

Seit 21 Jahren ist der Familienbetrieb Knippschild mit seiner Tankstelle an der Dolberger Straße schon ansässig. „Und wir haben immer ausgebildet“, betont Mechthild Knippschild, wie wichtig es ihr sei, jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu eröffnen. Aber keiner wolle ja mehr ins Handwerk, alle strebten nach Abitur. Dabei mache der Beruf doch Spaß und sei so abwechslungsreich.

Noch ist ein Einstieg möglich. Informationen gibt es direkt in der Avia-Tankstelle Knippschild an der Dolberger Straße.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6842479?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker