Radelnder Rentner trat zu
Autotür schlug in den Rücken

Ahlen -

Einmal gegen die Autotür getreten: Einem 23-Jährigen schlug sie auf der Warendorfer Straße in den Rücken. Jetzt sucht die Polizei einen etwa 80-jährigen, tretfreudigen Radler.

Freitag, 23.08.2019, 10:18 Uhr aktualisiert: 23.08.2019, 17:10 Uhr
Symbolbild 
Symbolbild  Foto: Anne Eckrodt

Am Dienstag um 14.30 Uhr lud der 23-Jährige in Höhe der Hausnummer 15 etwas auf den Beifahrersitz seines Pkw, als ein älterer Radfahrer an ihm vorbeifuhr. Der Unbekannte sagte zu ihm so etwas wie: „Mach die Tür zu!“. Mit diesen Worten, so die Polizei, trat er im Vorbeifahren gegen die Fahrzeugtür. Diese schlug dem Ahlener in den Rücken und er wurde dadurch verletzt. Am Auto des jungen Mannes entstand Sachschaden.

Der 23-Jährige folgte dem älteren Mann bis zur Einmündung Lütkeweg, wo er an der Ampel warten musste. Hier sprach er den Radfahrer auf sein Verhalten an und wollte die Polizei rufen. Er wurde aber von Passanten bedrängt und bedroht, er solle den Mann in Ruhe lassen. Der Radler fuhr daraufhin in den Lütkeweg.

Der Gesuchte ist etwa 80 Jahre alt, schlank und zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß. Er trug eine Pilotenbrille sowie ein kariertes Hemd. Er sowie Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 96 50 zu melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6867369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
SPD sieht Probleme bei Verkehr und Lärm
Die stillgelegte Baustelle des Hafencenters am Hansaring.
Nachrichten-Ticker