Dank für Feuerwehr-Einsatz
Schier will „ganz schnell weitermachen“

Ahlen -

Für ihren Einsatz bei der Bekämpfung des Großbrandes in seiner Lagerhalle im Industriegebiet Ost am 6. August bedankte sich Markus Schier, Inhaber des Spielwarenversandhandels „Rappelkiste“, jetzt bei den beteiligten Feuerwehrkräften.

Freitag, 23.08.2019, 21:00 Uhr
Markus Schier und seine Partnerin (vorne Mitte) bedankten sich bei den Feuerwehrleuten für ihren Einsatz beim Brand am 6. August.
Markus Schier und seine Partnerin (vorne Mitte) bedankten sich bei den Feuerwehrleuten für ihren Einsatz beim Brand am 6. August. Foto: Feuerwehr

Zu einer besonderen Form der Einsatznachbesprechung trafen sich am Mittwochabend rund hundert Feuerwehrkameraden der Löschzüge Hauptwache, Dolberg und Vorhelm sowie der hauptamtlichen Kräfte. Eingeladen hatte hierzu nicht nur Wehrführer Walter Wolf , sondern auch Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Markus Schier , der Inhaber und Geschäftsführer der „Rappelkiste“, in deren Lagerhalle vor zwei Wochen ein Feuer ausgebrochen war.

Im ersten Teil der Veranstaltung gab Wolf, der als Einsatzleiter selber vor Ort war, einen kurzen Rückblick: „Im Einsatz ist es zwischenzeitlich zu einigen kritischen Situationen gekommen, aber durch professionelles und umsichtiges Verhalten aller Beteiligten wurde niemand verletzt.“ Bürgermeister Dr. Alexander Berger lobte die Arbeit der Feuerwehrkameraden und bedankte sich für den Einsatz, insbesondere bei den vielen ehrenamtlichen Kräften. Markus Schier berichtete – sichtlich immer noch betroffen von den Ereignissen – über den Einsatz aus seiner Sicht. Gerührt bedankte er sich bei allen Einsatzkräften und schaute nach vorne: „Wir stehen jetzt im engen Kontakt mit den Banken und Versicherungen, um ganz schnell weitermachen zu können.“

Anschließend bat Schier nacheinander die einzelnen Löschzüge nach vorne und überreichte jedem Zug einen Modellbausatz eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges (HLF). Zum Ausklang des Abends lud der Geschäftsmann alle Anwesenden zu Gegrilltem und Getränken ein.

Für die Feuerwehrmänner und -frauen war es ein tolles Gefühl, so viel Wertschätzung zu erfahren, ist es doch absolut keine Selbstverständlichkeit, dass sich ein Geschädigter mit solch einer Veranstaltung bedankt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6868794?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Preußen-Sportchef Metzelder: „Befinden uns in schwieriger Situation“
Gesprächsbedarf: Der Preußen-Kader am Samstag direkt nach dem Spielende und der Niederlage gegen Viktoria Köln.
Nachrichten-Ticker