100 Wallfahrer auf dem Weg
Zu Fuß zur Mutter Gottes

Ahlen -

Der frühe Regen konnte 100 Ahlener am Sonntag nicht davon abhalten, im Morgengrauen in Richtung Telgte zu starten. Der Himmel zeigte sich mit den Pilgern dann auch gnädig.

Sonntag, 08.09.2019, 19:00 Uhr
Als die Wallfahrer sich auf den Weg nach Telgte machten, war es noch dunkel.
Als die Wallfahrer sich auf den Weg nach Telgte machten, war es noch dunkel. Foto: Ralf Steinhorst

Trotz unsicherer Wettervorhersagen in punkto Regen machten sich am frühen Sonntagmorgen wieder 100 Fußwallfahrer zum Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter Gottes auf den Weg nach Telgte. Die Leitfrage der 173. Auflage lautete: „Herr, wohin sollen wir gehen?“

„Ich denke, ihr seid alle schon hellwach“, mutmaßte Cheforganisator Rudolf Aperdannier in seiner Begrüßung am frühen Sonntag um 5.30 Uhr in der St.-Marien-Kirche. Verbunden mit der Hoffnung, dass das Wetter so regenfrei bleibt wie in jenen Minuten. Diese Hoffnung schien sich 45 Minuten später zu zerschlagen, als die ersten Pilger aus der Kirche kamen, regnete es. Gott sei Dank war es nur ein kurzer Schauer, wie sich zeigte, zum Abmarsch hatte der Himmel den Regen wieder abgedreht.

„Wohin wir gehen sollen, ist heute Morgen klar“, ging Pfarrer Dr. Kaulig in der Pilgermesse auf die Leitfrage ein. Er bedauerte, dass in dieser Zeit, in der sich viele Menschen orientierungslos fühlten, der Weg Jesu Christi für viele nicht mehr attraktiv genug sei. „Der Weg, den Sie heute gehen, ist nicht mehr selbstverständlich“, gab der Pfarrer den Pilgern mit auf den Weg.

Telgter Wallfahrt

1/16
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Ralf Steinhorst
  • Foto: Bernd Pohlkamp
  • Foto: Bernd Pohlkamp
  • Foto: Bernd Pohlkamp

In diesem Jahr wurden 100 Pilger beim Auszug in Ahlen gezählt, das waren mehr als im vergangenen Jahr. Unter ihnen war erstmals auch Martin Frost, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde, der von seiner Pfarrerskollegin Dr. Petra Gosda eingeladen wurde, die schon seit einigen Jahren teilnimmt. „Das ist eine wertvolle ökumenische Erfahrung“, ließ er die Wallfahrt auf sich wirken.

Auch erstmals wurde nach der Pilgerandacht in St. Martini in Sendenhorst die „Alte Pfarrei“ zum Frühstücken angesteuert, was bei den Wallfahrern gut ankam. „Wir sind von der Kolpingsfamilie gut aufgenommen worden“, betonte Rudolf Aperdannier.

Drei Mal haben wir den Schirm aufgespannt, aber es ging.

Josef Sobkowiak

Der Weg nach Sendenhorst blieb zuvor weitestgehend regenfrei. „Drei Mal haben wir den Schirm aufgespannt, aber es ging“, bilanzierte Teilnehmer Josef Sobkowiak. Auch die Malteser, die medizinisch und logistisch beim Gepäcktransport halfen, waren zumindest bis dahin noch nicht gefordert. „Ne Blase und das war es“, musste Enrico Scherer nicht lange aufzählen. Auch wenn Arzt Hans-Werner Henseleit dann doch eine kleine Kreislaufschwäche bei den Pilgern zu verzeichnen hatte.

Feierlicher Einzug am Nachmittag in Telgte.

Feierlicher Einzug am Nachmittag in Telgte. Foto: Bernd Pohlkamp

Das Fußwallfahren lag zeitlich auch voll im Plan, wie Thomas Domnick feststellte. „Die zehn Minuten, die wir am Anfang verloren hatten, hatten wir bei Schulze Eckel wieder rausgeholt“, hatte er die Info von „Protokollführer“ Hubert Kokenkemper. Als die Fußwallfahrer sich in der „Vier-Türme-Stadt“ um 10 Uhr wieder auf den Weg machten, trafen dort auch die elf Radwallfahrer der Kolpingsfamilie ein. „Gehen können wir nicht mehr“, erzählte dort Ursula Woeste: „Aber mit dem Fahrrad kommen wir noch zur Mutter Gottes“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6909774?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker