Bebauungsplan für Stegerwaldplatz
„Eine gute Nachricht“

Ahlen -

Es geht nach jahrelangem Verharren in einer Warteposition weiter am Stegerwaldplatz: Zwei Reihenhausriegel sind geplant.

Donnerstag, 19.09.2019, 14:28 Uhr
Am Stegerwaldplatz will die Vivawest Wohnen GmbH im nördlichen Bereich Reihenhäuser errichten. Die Stadt möchte südlich der Stichstraße ein neues Domizil für die Kita „Milchzahn“ bauen, deren heutiges Gebäude an der Königsberger Straße (kl. Foto) „abgängig“ ist.
Am Stegerwaldplatz will die Vivawest Wohnen GmbH im nördlichen Bereich Reihenhäuser errichten. Die Stadt möchte südlich der Stichstraße ein neues Domizil für die Kita „Milchzahn“ bauen, deren heutiges Gebäude an der Königsberger Straße (kl. Foto) „abgängig“ ist. Foto: Peter Harke

Die Vivawest Wohnen GmbH will am Stegerwaldplatz im Ahlener Süden zwei Reihenhausriegel mit insgesamt zehn Einheiten im geförderten Wohnungsbau errichten. Das sei mal wieder „eine gute Nachricht nach langer, langer Zeit“, freute sich Karl-Heinz Meiwes am Montag im Stadtplanungs- und Bauausschuss. Er hoffe, dass davon eine Signalwirkung ausgehe und andere Wohnungsbaugesellschaften dem Beispiel folgen, so der SPD-Ratsherr.

Stadtplaner Markus Gantefort stellte dem Ausschuss in groben Zügen die Plankonzeption vor. Sie beinhaltet neben der Wohnbebauung die Errichtung einer Kindertagesstätte im südlichen Bereich. Sie soll das neue Domizil der städtischen Kita „Milchzahn“ werden, deren jetziges Gebäude an der Königsberger Straße von der Stadt als „abgängig“, sprich unsanierbar angesehen wird. Mit dem Neubau kann die Zahl der Gruppen von vier auf sechs aufgestockt werden. Das entspricht 30 zusätzlichen Plätzen, davon ca. zehn bis 14 für die Betreuung von Unter-Dreijährigen, abhängig von den Gruppenformen. Einen Zeitpunkt für die geplante Eröffnung kann die Verwaltung noch nicht nennen, die Gespräche mit Vivawest als Grundstückseigentümer verlaufen nach den Worten von Markus Gantefort aber positiv. Für die Kita stehe eine ausreichende Fläche von 3000 Quadratmetern zur Verfügung.

Der Ausschuss sprach einstimmig die Empfehlung an den Rat aus, den Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 93.1 „Stegerwaldplatz“ zu fassen.

Im Rahmen des Gesamtkonzepts zur Entwicklung der ehemaligen Bergarbeitersiedlung, deren Gebäude zum größten Teil 2003 abgerissen wurden, will Vivawest an der Otto-Hue-Straße außerdem drei Mehrfamilienhäuser errichten. Dieses Vorhaben steht kurz vor der Genehmigung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6941321?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker