Gruppen geraten aneinander
Streit endet mit Schlag ins Gesicht

Ahlen -

Einen Schlag ins Gesicht fing sich ein 44-jähriger Ahlener bei einer Auseinandersetzung zweier Gruppen in der Ahlener Oststraße ein.

Montag, 23.09.2019, 14:38 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 16:21 Uhr
Symbolbild 
Symbolbild  Foto: dpa

Eine zunächst verbale Auseinandersetzung endete am Samstag um 3.30 Uhr für einen 44-jährigen Ahlener mit Gesichtsverletzungen.

Er war nach Polizeiangaben mit Bekannten auf der Oststraße unterwegs. Ihnen kam eine Gruppe von vier Personen entgegen. Es entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 44-Jährige von einem Unbekannten aus der anderen Gruppe ins Gesicht geschlagen wurde. Nach den Schlägen hielten die anderen Wegbegleiter den Angreifer zurück und entfernten sich.

Der Schläger war etwa 20 bis 30 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß. Er hatte laut Polizei eine südländische Erscheinung, eine schlanke Figur und trug dunkle, kurze Haare.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 96 50 oder an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6952857?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker