Schreibwerkstatt in der Stadtbücherei
„Türen öffnen zur Fantasie“

Ahlen -

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei hat Schriftstellerin Marion Gay am Dienstagnachmittag die nächste Auflage der Schreibwerkstatt gestartet.

Donnerstag, 26.09.2019, 17:30 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 17:40 Uhr
Auf geht’s in die nächste Runde der Schreibwerkstatt: Nikita Kneisler, Oscar Schreiner, Maxim Schreiner, Marion Gay, Fabienne Schlüter, Anna Siewert, Delayla Teper, Lukas Schütte (stehend v. l.), Isabel Schoblick, Julie Eickelmann, Sonja Wältermann, Helena Mehringskötter und Inga Tripp (sitzend v. l.).
Auf geht’s in die nächste Runde der Schreibwerkstatt: Nikita Kneisler, Oscar Schreiner, Maxim Schreiner, Marion Gay, Fabienne Schlüter, Anna Siewert, Delayla Teper, Lukas Schütte (stehend v. l.), Isabel Schoblick, Julie Eickelmann, Sonja Wältermann, Helena Mehringskötter und Inga Tripp (sitzend v. l.). Foto: Ralf Steinhorst

Für diese haben sich 15 Kinder im Alter von 10 bis 18 Jahren angemeldet. Die Schreibwerkstatt steht unter dem Motto „Türen öffnen zur Fantasie“. An zehn Terminen jeweils am Dienstagnachmittag werden sich die Teilnehmer für jeweils eineinhalb Stunden treffen, um ihre Schreibfähigkeiten weiterzuentwickeln. „Wir freuen uns, dass wir die Schreibwerkstatt mit Marion Gay anbieten können“, zeigte sich dann auch Stadtbüchereimitarbeiterin Anna Siewert erfreut über die Neuauflage.

In der Schreibwerkstatt werden Geschichten ausgedacht, kürzere oder längere Erzählungen geschrieben oder mit Gedichten experimentiert. Wertvolle Tipps erhalten die Teilnehmer durch Marion Gay, die sowohl das zurückgezogene als auch das Arbeiten in Kleingruppen anbietet. Spaß und Austausch sollen dabei im Vordergrund stehen.

„Es sind wieder acht Teilnehmer dabei, die ich schon kenne“, hatte Marion Gay auf ihrer Liste gleich einige ihrer Stammschreiber entdeckt. Einige davon nutzen den Kurs auch, um Texte aus der letzten Schreibwerkstatt noch weiter zu entwickeln. Warum das Motto „Türen zur Fantasie“ heißt? Das ist auch der Titel eines der Bücher von Marion Gay, das 2012 erschienen ist. „Das Buch hat 100 Schreibstile und Übungen, die mit einfließen werden“, erklärte die Schriftstellerin.

Die Schreibwerkstatt ist für die Teilnehmer kostenlos und werden im Rahmen des Projekts „Schreibland NRW“ angeboten und vom Land Nordrhein-Westfalen und Verband der Bibliotheken des Landes finanziell gefördert. Bis zum 13. Dezember geht dieser Kurs, dann werden um 16 Uhr die erarbeiteten Texte in der Abschlussveranstaltung in der Stadtbücherei vorgestellt.

Es sind wieder acht Teilnehmer dabei, die ich schon kenne.

Marion Gay
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6959371?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker