Blauer Wasserturm
Erstmals auch Besteigung möglich

Ahlen -

Die abgeschlossene Sanierung des Blauen Wasserturms ist Anlass für den Förderverein Fördertürme, alle Interessierten zu einem Fest einzuladen.

Donnerstag, 03.10.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 03.10.2019, 15:38 Uhr
Neben dem Erinnerungsschild zur letzten Sanierung im Jahr 1995 ziert nun ein durchrosteter Stahlträger mit einer neuen Inschrift den Sockel des Blauen Wasserturms.
Neben dem Erinnerungsschild zur letzten Sanierung im Jahr 1995 ziert nun ein durchrosteter Stahlträger mit einer neuen Inschrift den Sockel des Blauen Wasserturms. Foto: privat

Der Förderverein Fördertürme feiert am Sonntag, 6. Oktober, um 15 Uhr zusammen mit der Stadt Ahlen den Abschluss der Sanierung der Tragkonstruktion am Blauen Wasserturm an der Guissener Straße. Erstmals wird aus diesem Anlass auch eine Besteigung des Turms in kleinen Gruppen möglich sein.

Horst Schulte wartet zunächst mit geschichtlichen Informationen zum Wasserturm auf und dann geht es hinauf bis in die Kugel und auf die oberen Umgänge. „Das verschlägt einem die Sprache“, verspricht der Vize-Vorsitzende Fabian Recker. Da nur 60 Besuchern die Möglichkeit gegeben werden kann, sollten Interessierte pünktlich zum Start um 15 Uhr vor Ort sein.

Eingerahmt wird die Feier musikalisch von Luisa Laakmann, Singer-Songwriterin (26) aus Oelde. Ihre Musik hat starke Einflüsse von Reggae, Soul, Hip-Hop und Rock.

Mit einem Finanzbudget von rund 190 000 Euro, getragen vom Förderverein Fördertürme, der Stadt Ahlen und mit Zuschüssen vom Land NRW, konnte die Teil-Sanierung der wesentlichen Stahlteile unter Aufsicht des Ahlener Tragwerksplaners Matthias Blume durchgeführt werden. Die komplette Sanierung mit einem flächigen Anstrich und einer vollständigen Einrüstung kann so mindestens um 15 Jahre verschoben werden, weiß Heike Raatz vom zuständigen Gebäudemanagement der Stadt Ahlen zu berichten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6974512?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker