Blauer Wasserturm
Tolle Aussicht nach steiler Wendeltreppe

Ahlen -

Der Blaue Wasserturm ist fertig saniert. Das wurde gefeiert.

Montag, 07.10.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 08:34 Uhr
In Gruppen wurden die Besucher die steile Wendeltreppe im Turm hinauf und hinab geführt. Von den beiden Plattformen aus konnten die Gäste die Aussicht genießen.
In Gruppen wurden die Besucher die steile Wendeltreppe im Turm hinauf und hinab geführt. Von den beiden Plattformen aus konnten die Gäste die Aussicht genießen. Foto: mis

Viele Ahlener haben am Sonntagnachmittag dem Blauen Wasserturm einen Besuch abgestattet. Anlässlich der abgeschlossenen Sanierung war es für 60 Interessierte möglich, die beiden Plattformen zu betreten und die Aussicht zu genießen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Christian Tripp , Vorsitzender des Fördervereins Fördertürme, und einem informativen Vortrag des Vize-Vorsitzenden Horst Schulte wurden die jeweils 15-köpfigen Gruppen nacheinander die steile Wendeltreppe hinaufgeführt. Oben wartete schon Michael Scharf , der das Sanierungsprojekt mitbetreut hat. Scharf zeigte Interessierten Fotos aus der Arbeitsphase und ergänzte den Vortrag von Schulte noch mit einigen Details. „Das war ein spannendes Projekt“, bemerkte Michael Scharf. Man habe vorher nicht genau gewusst, was einen erwarte.

Auch die Zugänglichkeit der Baustelle habe die Mitwirkenden auf die Probe gestellt. Der Fokus der Sanierung habe auf den sogenannten „tragenden Knotenpunkten“ der Trägerkonstruktion gelegen, erklärte Christian Tripp. Die Wartungswege, die zuvor verschweißt gewesen waren, seien nun wieder nutzbar, betonte Michael Scharf.

Außerdem wurde im Turm selbst auch Sicherungsmaterial für zukünftige Arbeiten und Besteigungen eingerichtet, die von Rost und Zerfall betroffenen Teile ersetzt oder am Boden einer speziellen Behandlung unterzogen. Dabei stand man im engen Kontakt mit der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Ahlen, vertreten durch Nicole Wittkemper-Peilert. „Man versteht dann so einen Turm auch viel besser“, fasste Michael Scharf das Projekt zusammen.

Besonderen Dank sprach Christian Tripp auch der Ahlener Feuerwehr und der Stadtverwaltung aus, die durch ihre unkomplizierte Kooperation die Besteigung des Wasserturms ermöglicht hätten.

Die Musik von Luisa Laakmann aus Oelde begleitete die Besucher sogar bis nach ganz oben. Die Singer-Songwriterin war von Christian Tripp spontan eingeladen worden, die Sanierungsabschluss-Feier mitzugestalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6985483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker