Green Team
Es grünt so grün im Ostenstadtteil

Ahlen -

Sie sind an Umweltthemen interessiert und packen deswegen mit an: die Jugendlichen vom Green Team.

Montag, 21.10.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 21.10.2019, 17:16 Uhr
Von weitem schon erkennbar: das Green Team. Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren engagieren sich darin für die Umwelt.
Von weitem schon erkennbar: das Green Team. Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren engagieren sich darin für die Umwelt. Foto: Sabine Tegeler

Das Wetter könnte besser sein am Samstagvormittag. Es nieselt durchdringend. Mal mehr, mal weniger.

Zehn Jugendliche nehmen‘s sportlich, scheren sich nicht um Regen, kichern und lachen – wie das Jugendliche zwischen zwölf und 18 eben tun. Und da, obwohl sie ganz schön mit anpacken bei der Bepflanzung des kleinen Kreisels am Eckelshof. Aha – das Green Team ist wieder unterwegs.

Die Gruppe von Mädchen und Jungen trifft sich schon seit Anfang des Jahres immer am dritten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr, um was für die Umwelt zu tun. Das Euregio-Projekt wird von Stadtteilbüro und Vivawest begleitet. Und von der Mieterinteressengemeinschaft MIG, am Samstag vertreten durch Bruno Kolekta, Martin Bußmann und Reiner Müller. „Wir sind sozusagen hier im Stadtteil die Ideengeber, wo etwas zu tun ist“, umreißt Bruno Kolekta die Aufgabe. Aber es ist dann doch mehr als die reine Idee, die die Männer greifen zu Spaten, Schüppe und Astschere und zeigen den Jugendlichen schon ganz praktisch, wie die eine Bepflanzung zurückgeschnitten und die andere neu gesetzt wird.

Martin Bußmann (l.) und Bruno Kolekta helfen den Jugendlichen.

Martin Bußmann (l.) und Bruno Kolekta helfen den Jugendlichen. Foto: Sabine Tegeler

Wenn das Team in Aktion tritt, geht es immer um Ökologie. Mal wird einfach nur saubergemacht und Müll gesammelt und mal eben auch gepflanzt wie am Samstag.

Immer mit dabei ist die zwölfjährige Jouline. Sie hatte von ihrem Nachbarn gehört, dass es dieses Green Team gibt und sich angeschlossen.

Warum eigentlich? Jouline könnte doch gerade jetzt in den Herbstferien und bei dem Nieselregen gemütlich zu Hause hocken. „Ja, aber ich interessiere mich für die Umwelt“, sagt sie, während sie den Grünschnitt aufsammelt. Und, das gibt sie auch noch mit einem Schmunzeln zu: „Wenn ich mich engagiere, bekomme ich auch mehr Taschengeld.“ In der Schule habe sich schon rumgesprochen, dass sie beim Green Team mitmacht. „Und die meisten Reaktionen sind positiv“, sagt Jouline: „Nur manche können das nicht verstehen. Die wollen dann immer noch schlafen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7013964?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker