Männerchor Cäcilia-Liedertafel 1891
Konzert auf dem Marktplatz

Ahlen -

Der Männerchor Cäcilia-Liedertafel 1891 verbrachte jetzt mit Mitgliedern und Freunden ein paar erlebnisreiche Tage im Sauerland. Unter anderem waren die Ausflügler auf dem „Kahlen Asten“, in einer Tropfsteinhöhle und in einem Kloster.

Mittwoch, 06.11.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 06.11.2019, 17:30 Uhr
Mitglieder und Freunde des Männerchors Cäcilia-Liedertafel verbachten jetzt ein paar Tage im Sauerland.
Mitglieder und Freunde des Männerchors Cäcilia-Liedertafel verbachten jetzt ein paar Tage im Sauerland. Foto: Cäcilia Liedertafel

Dass das Sauerland, als Skiregion bestens bekannt, auch im Herbst landschaftlich und kulturell einiges zu bieten hat, konnten 40 Mitglieder und Freunde vom Männerchor Cäcilia-Liedertafel 1891 unter Führung des Vorsitzenden, Bernd Everschneider , im Land der tausend Berge erleben. Die Mittelgebirgslandschaft erstrahlte bei schönem Wetter in der gelb-roten Farbenpracht des Herbstes und bot dem Chor bei angenehmen Temperaturen eine besondere Atmosphäre, heißt es in einer Pressemitteilung.

Schiffsrundfahrt

Auf dem Weg nach Winterberg besuchte die Reisegruppe am Freitagmorgen die Abtei Königsmünster in Meschede. Dort, wo auch heute noch über 50 Mönche nach der Evangelium: „Ora et Labora – Bete und Arbeite“ leben. Kürzer kann man die 1500 Jahre alte Regel und Richtschnur des Ordensgründer Benedikt nicht zusammenfassen.

Eindrucksvolle Erkenntnisse wurden bei einer Führung durch die Klosteranlagen vermittelt, bevor die Sangesbrüder zum Abschluss drei Lieder in der architektonisch imposanten Abteikirche präsentierten. Bei einer Schiffsrundfahrt erkundeten die Sänger und ihre Freunde die attraktive Landschaft der Naturparks im Sauerland, Rothaargebirge und Arnsberger Wald rund um den Hennesee.

„Dach vom Sauerland“

Gertreu dem Motto: „Wer nicht auf dem Berg ,Kahler Asten‘ war, der war auch nicht in Winterberg“, fuhr die Reisegruppe zum König der Sauerländer Berge. Dort konnte die Reisegruppe das „Dach vom Sauerland“ und die spektakulären Aussichten auf 842 Metern Höhe genießen. Die Ausflügler erkundeten außerdem Winterberg und Umgebung, um sich so vom Stress des Alltags, bei viel Ruhe, herrlichem Wetter und toller Natur, zu entziehen.

Der Chorleiter, Martin Kircheis, versammelte alle Sangesbrüder auf dem Marktplatz, um eine musikalische Kostprobe ihres Könnens abzugeben. Vor einer großen Menge an Zuhörern bekam der Chor mehrfachen Applaus für seine 25-minütige Aufführung.

Atta-Höhle

Als letzter Zwischenstopp wurde die Atta-Höhle in Attendorn angefahren, nicht zuletzt aufgrund ihrer Mannigfaltigkeit und Farbigkeit, als eine der größten und schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands. Auf einer Strecke von 1800 Metern konnten die Ahlener diese imposante Unterwelt erkunden und in eine geheimnisvollen Welt eintauchen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7046477?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Streik führt zu Zugausfällen im Münsterland
Tarifkonflikt bei der Eurobahn: Streik führt zu Zugausfällen im Münsterland
Nachrichten-Ticker