Förderverein Lambertischule
Digitale Aufwertung ist das Ziel

Dolberg -

Ein aktives Jahr hat der Förderverein der Lambertischule Dolberg hinter sich. Bei der Rückschau auf der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend in der Schule zeigte sich, dass er nahezu monatlich in der Schulzeit aktiv war.

Donnerstag, 21.11.2019, 16:10 Uhr aktualisiert: 21.11.2019, 16:44 Uhr
Die Mitglieder des Fördervereins der Lambertischule konnten mit sich zufrieden sein, der Verein hat die Schule in den vergangenen Monaten mit vielen Aktionen unterstützt.
Die Mitglieder des Fördervereins der Lambertischule konnten mit sich zufrieden sein, der Verein hat die Schule in den vergangenen Monaten mit vielen Aktionen unterstützt. Foto: Ralf Steinhorst

„Schön, dass wir neue Gesichter unter uns haben“, freute sich die Fördervereinsvorsitzende Irina Degen über frisches Blut in der Versammlung. Schriftführerin Tanja Meierhenrich listete dann die Aktivitäten des Fördervereins von Dezember 2018 auf. So übernahm der Verein das Catering beim Tag der offenen Tür beim Tennisverein TC Dolberg im Dezember 2018, um seine Kasse aufzubessern.

Der Förderverein hat im Laufe der vergangenen Monate verschiedene Aktionen an der Lambertischule unterstützt. So trug er zur Anschaffung eines mobilen CD-Players mit Bluetooth bei. Er organisierte das Zirkusprojekt im Mai und bezuschusste die Eintrittskarten. Zudem wurden die Kosten für die mobilen Toiletten und für Strom und Wasser für die Veranstaltung übernommen.

Schön, dass wir neue Gesichter unter uns haben.

Irina Degen

Im Juli half der Förderverein bei der Finanzierung der Abschlussfeier der Viertklässler, am ersten Schultag der Schulanfänger verteilte er Kaffee und Kuchen gegen eine Spende. Bei der Theaterfahrt im September entlastete der Verein die Kinder mit einem Zuschuss bei den Kosten, so dass alle Kinder teilnehmen konnten. Traditionell ist der Verein beim St.-Martins-Umzug in Dolberg mit eingebunden und brachte sich besonders beim Brezelverkauf mit ein.

Im Medienbereich überarbeitet der Förderverein seine Internetseite neu, diese soll im Jahr 2020 neu ins Netz gehen. Außerdem wurden neue Info-Faltblätter für den Verein entwickelt. Vorstandswahlen fanden in diesem Jahr nicht statt. Gewählt wurde mit Christina Arndt aber eine neue Kassenprüferin, die turnusmäßig die Nachfolge von Tatjana Middendorf antritt.

Die Planungen für das kommende Jahr wurden grob umrissen. So wird darüber nachgedacht, unterstützend bei der Anschaffung von PCs für die Klassen mitzuwirken. „Wir wollen die Schule digital aufwerten“, nannte Tanja Meierhenrich als Ziel. Schulleiterin Gudrun Kraus gab bekannt, dass bei der Stadt Ahlen die Umgestaltung des Schulhofes in Planung sei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081196?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Wahl in Großbritannien: Zitterpartie bis zum Schluss
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker