Vorbereitung von „Merry Christmas“
Über 40 Akteure am Platz

Ahlen -

„Bühne frei“ heißt es am Mittwoch, 11. Dezember, ab 16 Uhr für das mittlerweile 19. interkulturelle Fest „Merry Christmas – Zwischen Ramadan und Weihnachten“ auf dem Glückaufplatz.

Mittwoch, 04.12.2019, 22:00 Uhr
Diese Akteure laden am kommenden Mittwoch wieder zur Veranstaltung „Merry Christmas – Zwischen Ramadan und Weihnachten“ auf den Glückaufplatz ein.
Diese Akteure laden am kommenden Mittwoch wieder zur Veranstaltung „Merry Christmas – Zwischen Ramadan und Weihnachten“ auf den Glückaufplatz ein. Foto: Peter Schniederjürgen

Wie immer ist dabei, wer im Ostenstadtteil eine Rolle spielt. „Diesmal haben wir wieder über 40 Akteure rund um den Platz“, kündigt Stadtteilbüroleiter Hermann Huer­kamp an. Das Programm startet mit einer offiziellen Eröffnung. Dazu werden Bürgermeister Dr. Alexander Berger und der Vorsitzende des Stadtteilforums, Alois Brinkkötter , Grußworte sprechen.

Nur etwa 15 Minuten später steht der evangelischen Wichern-Kindergarten auf der Bühne. Und dann geht es im 15-Minuten-Wechsel Schlag auf Schlag: Kindergärten, Grundschulen und auch die Fritz-Winter-Gesamtschule sowie die Tanzsportabteilung der DJK „Vorwärts 19“ bieten Tanzdarbietungen.

Schließlich kommt gegen 18.30 Uhr der Nikolaus und bringt den Kindern Schokoweihnachtsmänner. Drumherum stellen sich Arbeiterwohlfahrt (Awo) und lokale Bildungseinrichtungen mit ihren Fördervereinen, die Aidshilfe, das Jugendzentrum Ost, die Stadtverwaltung mit ihrem Projekt „Jugend stärken im Quartier“ und viele weitere Akteure mit zahlreichen Infoständen und natürlich den Köstlichkeiten aus aller Welt an den Speise- und Getränkeständen auf.

Wer sich mit der Zechengeschichte auseinandersetzen möchte, kann sich direkt hinter der Bühne im Haus der Bundesknappschaft beim „Jupp-Foto-Club“ informieren. Die Ausstellungen haben – mit und ohne Führung – geöffnet.

Natürlich steht in der Mitte des Glückaufplatzes wieder eine Feuerschale mit Sitzgelegenheiten zum Aufwärmen bereit. Hier bahnen sich entspannte Gespräche im Schein der Flammen an. „Es wird wieder ein Fest, das zwar weihnachtlich ist, aber vor allem interkulturell. Da gibt es immer etwas anderes zu entdecken“, lädt Hermann Huerkamp ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Auswärtsniederlage: Preußen Münster unterliegt SV Meppen mit 1:3
Fußball: 3. Liga: Auswärtsniederlage: Preußen Münster unterliegt SV Meppen mit 1:3
Nachrichten-Ticker