Paul-Gerhardt-Kirche
60 Jahre Gesang zur Ehre Gottes

Ahlen -

Vor sechs Jahrzehnten wurde der Kirchenchor der Paul-Gerhardt-Kirche gegründet. Die Feier bot auch Anlass zur Jubilarehrung.

Samstag, 14.12.2019, 16:18 Uhr aktualisiert: 14.12.2019, 17:00 Uhr
Der Chor nutzte die Feier zum 60-jährigen Bestehen, um langjährige Mitglieder zu ehren. Als einziges Gründungsmitglied ist noch Erwin Marks (M.) mit von der Partie.
Der Chor nutzte die Feier zum 60-jährigen Bestehen, um langjährige Mitglieder zu ehren. Als einziges Gründungsmitglied ist noch Erwin Marks (M.) mit von der Partie. Foto: Ralf Steinhorst

In kleinem Rahmen feierte der Kirchenchor der Paul-Gerhardt-Kirche am Donnerstagabend im Pfarrheim sein 60-jähriges Bestehen. Der Chor nahm die Feier zum Anlass, die Jubilare zu ehren.

Mit dem Lied „Wie soll ich dich empfangen“, natürlich von Paul Gerhardt komponiert, begann der Kirchenchor den offiziellen Teil. „Ich schätze die Arbeit der Kirchenchöre in unserer Gemeinde sehr, sie bereichern den Gottesdienst“, dankte Pfarrer Martin Frost den 15 Sängerinnen und Sängern.

Der Chor komme aber nicht nur zum Singen zusammen, sondern auch, weil er freundschaftliche Gemeinschaft erleben wolle. „Sie erfreuen die Gemeinde mit ihrem Gesang“, stellte der Pfarrer fest – und nicht nur das: Selbst bei Stress steige beim Singen wieder die Laune. „Das macht ja gerade das Singen aus“, wusste Martin Frost als Kirchenmusiker aus eigener Erfahrung. Zum Schluss seiner Ausführungen appellierte der Pfarrer an die Chormitglieder, dem Gesang treu zu bleiben und weiter zur Ehre Gottes zu singen.

Seinen ersten Auftritt hatte der Paul-Gerhardt-Kirchenchor im Gottesdienst am Karfreitag 1959, damals noch in der Aula der Paul-Gerhardt-Schule, weil die Kirche noch nicht errichtet war. Erster Chorleiter war Arno Leuthardt. Im September 1964 hatte dessen Bruder Reinhold Leuthardt den Chor übernommen und ihn bis 1987 geleitet. Ihm folgte Hannelore Fritsche, die bis 2002 die musikalischen Geschicke in die Hand nahm. Seitdem steht dem Chor wieder Reinhold Leuthardt vor.

„Es waren sehr viele, über 30 waren es“, erinnerte sich Erwin Marks an die Anzahl der Gründungssänger. Erwin Marks ist das einzige Gründungsmitglied, das dem Chor noch heute angehört. Die Gemeinschaft wird gepflegt, alle zwei Jahre besuchen die Mitglieder die Waldbühne in Heessen. Bis vor wenigen Jahren wurden auch regelmäßig Ausflüge unternommen. Zudem singt der Chor bei Festen der Paul-Gerhardt-Gemeinde. Geprobt wird wöchentlich am Donnerstag.

Die Feier am Donnerstag wurde auch genutzt, um langjährige Sängerinnen und Sänger zu ehren. Als Gründungsmitglied feierte Erwin Marks sein diamantenes Jubiläum (60 Jahre). Vor 55 Jahren traten Reinhold Leuthardt und Gerd Kowalski dem Chor bei. Ihr Goldjubiläum (50 Jahre) beging Hilda Leuthardt. 40 Jahre singen Martha Kondziela und Elfriede Legand im Chor, bei Erika Möbius und Anneliese Marks sind es 35 Jahre. Vor 30 Jahren traten Inge und Udo Wagener sowie Gisela Wessel ein. Das Silberjubiläum (25 Jahre) feierte Heinz-Dieter Wessel. Seit 20 Jahren gehört Erika Mächling dem Chor an, Waltraud Bohnet seit 15 Jahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7132091?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Neuer Plan gegen alte Probleme
Viele Klinikärzte fühlen sich überlastet. Dazu trägt auch der Fachkräftemangel an deutschen Krankenhäusern bei.
Nachrichten-Ticker