„Rockin‘ Christmas“
Musikalische Generationen

Ahlen -

Von jugendlich bis gestanden: Bei „Rockin‘ Christmas“ am 21. Dezember stehen verschiedene Musikergenerationen auf der Bühne.

Montag, 16.12.2019, 14:14 Uhr
„The Roots“ sind fünf musikverrückte „Alte“, die es am kommenden Samstag auf der „Rockin‘-Christmas“-Bühne richtig krachen lassen..
„The Roots“ sind fünf musikverrückte „Alte“, die es am kommenden Samstag auf der „Rockin‘-Christmas“-Bühne richtig krachen lassen.. Foto: Privat

Zum Jahresabschluss wird gerockt: Das ist schon Tradition auf der Zeche. Am Samstag, 21. Dezember, heißt es in der Lohnhalle ab 20 Uhr wieder „Rockin‘ Christmas“.

Die Halle wird in festlichem Glanz erstrahlen und alle Gäste können zu guter Musik rocken, singen und feiern. Die Veranstaltung gilt als Jahreshöhepunkt in der Zusammenarbeit von der Initiative Rock am Schacht, dem Stadtteilbüro und der Projektgesellschaft Westfalen.

Mit dabei ist diesmal die Schülerband „Eyes Wide Shut“, die in diesem Jahr schon bei einigen Auftritten für Furore gesorgt hat. Im Juk-Haus proben die jungen Musiker unter den Fittichen der Altrocker Paul Wulle und Peter Feldhaus . Dass der Instrumentalunterricht Früchte getragen hat, konnten die sechs Schülerinnen und Schüler bereits beweisen. Mit ihrer Auswahl von aktuellen und älteren Hits konnten sie beim Stadtteilfest Fiesta Mexicana glänzen. Rock am Schacht freut sich mit seinen Gästen auf Lara Recker (Gitarre, Keyboard), Johanna Michalcik (Gitarre, Ukulele) Adrian Hoffert (Schlagzeug), Marius Stiemer (Bass, Trompete), Gabriel Rautenberg (Gitarre, Gesang) und die Sängerin Nele Rautenberg.

Mit der Gruppe „The Roots“ haben sich fünf musikverrückte „Alte“ gefunden, die es noch mal krachen lassen wollen. Sie spielen Rock, Balladen, Blues, Country und alles, was Spaß macht – und zur „Rockin‘ Christmas“ natürlich auch etwas Weihnachtliches. Schwerpunkt ist der dreistimmige Gesang, mit dem „The Roots“ gern beim Publikum Gänsehaut erzeugen möchten. „The Roots“ sind: Jörg Wolf, Ludger Eckel und Günter Knipping (Gitarre, Gesang, Flöte und Harp), Wolfgang Brand (Bass) und Hansi Hartings (Cajon).

„The Dandys“ sind die Urgesteine der münsterschen Beatszene. Bereits 1965 haben Hans Greiner (Gitarre) und Dieter Kemmerling (Bass) die Band gegründet. Der Sänger und Gitarrist Gerd Jörling kam kurze Zeit später dazu. Mit dabei ist noch „Nesthäkchen“ Olaf Schräder am Schlagzeug. 1967 haben die „Dandys“ den Weltrekord im Dauerbeat nach Münster geholt. 240 Stunden spielten sie durch. 2007 feierten sie ein großes Comeback. Auch heute noch besteht das Programm aus den Songs der 1960er Jahre und eigenen Stücken, mit denen die „Dandys“ auf die Themen eingehen, die heute die Menschen bewegen. Die „Dandys“ sind Botschafter der Initiative „nopanicfororganic – Sag ja zur Organspende“. Bassist Dieter Kemmerling wurde 2001 selbst eine Leber transplantiert und er würde ohne ein Spenderorgan heute nicht auf der Bühne stehen.

Der Eintritt zur „Rockin‘ Christmas“ ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7136966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Autos kollidieren: Zwei Verletzte
Unfall auf der Wettringer Straße : Autos kollidieren: Zwei Verletzte
Nachrichten-Ticker