Ahlener Wochenmarkt
TV-erfahrener Brotsommelier und Spezialitätenbäckerei

Ahlen -

Gleich zwei Bäckereien traten am Mittwoch auf dem Wochenmarkt die Nachfolge der Rüters an.

Mittwoch, 08.01.2020, 21:14 Uhr aktualisiert: 09.01.2020, 10:21 Uhr
Ein schweigender Marktbeschicker? Ist Hans-Peter Terjung garantiert nicht. Im Dauermodus erklärte der Brotsommelier, was die Ahlener an seinen Backwaren haben.
Ein schweigender Marktbeschicker? Ist Hans-Peter Terjung garantiert nicht. Im Dauermodus erklärte der Brotsommelier, was die Ahlener an seinen Backwaren haben. Foto: Ralf Steinhorst

Noch bei der Verabschiedung der Ahlener Bäckerin Hannelore Rüter am 27. November vergangenen Jahres hatte Marktmeister Dietmar Kisolowski versprochen, dass die Ahlener nicht lange auf das Bäckereihandwerk auf dem Marktplatz werden warten müssen. Er hat Wort gehalten: Die angekündigten Bäckereien Terjung aus Lüdinghausen und Krumkamp aus Hamm nahmen am Mittwochmorgen erstmals ihre Standplätze ein.

„Schön, dass wieder Bäcker hier sind“, zeigte sich ein Marktbesucher am Stand der Bäckerei Terjung erfreut. Nichtsahnend, dass diese Freude in Begeisterung ausufern würde, denn Seniorchef Hans-Peter Terjung zeigte sich als erfahrener Marktverkäufer. „Wir sind der Bäcker aus der Sendung ‚Lecker an Bord‘ mit Björn Freitag“, konnte er schon vor dem ersten Auftritt in Ahlen einen gewissen Bekanntheitsgrad vorweisen, bevor er dann wieder sprudelnd seine Backwaren erklärte. Die Ahlener hörten gebannt hin, die sich bildende Schlange war kein Zufall mehr.

Heinrich Schwippe begrüßte am Mittwoch auch Claudia Hoeft und Heidi Krumkamp.

Heinrich Schwippe begrüßte am Mittwoch auch Claudia Hoeft und Heidi Krumkamp. Foto: Ralf Steinhorst

„Wir sind dafür bekannt, dass wir wie früher ohne Zusätze backen“, verdeutlichte der „Brotsommelier“. Sein echtes Vollkornbrot halte in der Papiertüte sechs Tage – garantiert. Außergewöhnlich auch sein Zwiebelbrot, im Ring gebacken. Kuchen ist natürlich ebenfalls im Angebot, Mohnkuchen zum Beispiel. Auch der bekam seine Produktbeschreibung ab: Der Mohn sei gequetscht und dann mit Sahne und Vanille aufgekocht. Wem am Stand da das Wasser im Mund zusammenlief, der durfte gleich mal bei den Probierstücken von Brot und Kuchen zugreifen. „Am Samstag bin ich wieder hier, um mal nachzuhören, wie es euch geschmeckt hat“, kündigte Hans-Peter Terjung an, dass die Ahlener ihn wiedersehen werden.

Am Samstag bin ich wieder hier, um mal nachzuhören, wie es euch geschmeckt hat.

Hans-Peter Terjung

Auf der anderen Marktplatzseite gegenüber vom „Keller“ begrüßte Marktsprecher Heinz Schwippe die Seniorchefin Heidi Krumkamp und Mitarbeiterin Claudia Hoeft von der Bäckerei Krumkamp. „Wir haben Bäcker gesucht, über Umwege der Marktkanäle sind sie zu uns gekommen“, freute sich Heinz Schwippe.

„Ist doch immer gut, wenn die Verbindungen gut sind“, stimmte Heidi Krumkamp zu und pries an: „Wir haben nur Spezialitäten.“ Brot aus Natursauerteig gibt es bei ihr, Dauergebäck und auch Kaffeepackungen.

Der Bienenstich ist auch schon gut angekommen, ein Marktbesucher schwärmte: „Der ist klasse.“ Heidi Krumkamp schaut jetzt voller Hoffnung, wie sich das Geschäft anlässt. Wie ihr Kollege Hans-Peter Terjung wird auch sie mittwochs wie samstags den Ahlener Markt beschicken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7178916?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Schlüsselübergabe an den Prinzen findet früher statt – Rahmenprogramm gestrichen
Sturmwarnung für Sonntag: Schlüsselübergabe an den Prinzen findet früher statt – Rahmenprogramm gestrichen
Nachrichten-Ticker