Ahlen putz(t)munter
Bundeswehr verstärkt Putzaktion

Die stadtweite Reinigungsaktion „Ahlen putz(t)munter“ ist terminiert. Am Samstag, 14. März, machen sich wieder Vereine, Verbände, Institutionen und Privatleute ehrenamtlich auf den Weg, um Straßen, Plätze und Gräben von Unrat zu befreien.

Donnerstag, 16.01.2020, 10:00 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 18:01 Uhr
Gemeinsam machen sich Soldaten und zivile Helfer am 14. März auf den Weg, um die Stadt zu säubern.
Gemeinsam machen sich Soldaten und zivile Helfer am 14. März auf den Weg, um die Stadt zu säubern. Foto: Christian Wolff

Der Termin steht: Am Samstag, 14. März, ist wieder stadtweites Putzen angesagt. Allerdings wird die Mittagspause nicht mehr an der Feuerwehr-Hauptwache, sondern am neuen Baubetriebshof stattfinden, wie Bernd Döding , Leiter der Ahlener Umweltbetriebe, bereits Ende vorigen Jahres im Betriebsausschuss bekanntgab. Handschuhe und Müllsäcke werden von der Stadtverwaltung gestellt. Die Interessengemeinschaft Vorhelmer Vereine und Verbände (IG VVV) organisiert in Zusammenarbeit mit der Patenkompanie des Aufklärungsbataillons 7 die parallel laufende Dorfreinigungsaktion „Vorhelm putz(t)munter“.

Los geht‘s gegen 9 Uhr an der Alten Mühle. Dort werden die Abschnitte eingeteilt. Die Bundeswehr , teilt Major René Achten in seiner Eigenschaft als Kompaniechef mit, stellt ein Kontingent von 30 Soldaten. Von ziviler Seite werden ebenso viele Teilnehmer erwartet. Die Teams aus Vorhelm nehmen die Mittagssuppe um 12 Uhr an der Mühle ein. Die Tönnishäuschener treffen sich um 10 Uhr an der Alten Schule. Jeder kann mitmachen. Details zu Anmeldung und Ablauf will die Stadt Ahlen in Kürze bekanntgeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7196679?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Windrad Loevelingloh: 135 Minuten Wortgefechte und Emotionen
Ein Jahr lang stand das Windrad Loevelingloh nahe des Kappenberger Damms wegen diverser Probleme still. Seitdem im Oktober 2019 der Betrieb wieder aufgenommen wurde, ist eine heftige öffentliche Debatte über den Standort entbrannt.
Nachrichten-Ticker