SPD-Kandidat Huerkamp:
Rathaus kein Thema mehr im Wahlkampf

Ahlen -

Die Ahlener SPD-Fraktion für einen Rathausneubau, ihr Spitzenkandidat für den Erhalt? Jedenfalls hat Hermann Huerkamp beim Bürgerbegehren unterschrieben.

Freitag, 24.01.2020, 11:57 Uhr aktualisiert: 24.01.2020, 12:00 Uhr
Hermann Huerkamp
Hermann Huerkamp Foto: ph

Ja, er habe unterschrieben. Sagt Hermann Huerkamp . Womit auch der Name des SPD-Spitzenkandidaten für das Bürgermeisteramt der Stadt Ahlen auf der Liste der Rathausfreunde steht, mit der der nahende Bürgerentscheid herbeigeführt wurde. Die Partei, die ihn ins Rennen schickt, ist für einen Neubau.

Bürgerentscheid ist am 8. März. Bürgermeisterwahl am 13. September.

Hermann Huerkamp

Huerkamp wundert sich am Donnerstagmittag im Redaktionsgespräch, dass seine Unterschrift im politischen Ahlen erste Wellen schlägt. „Bürgerentscheid ist am 8. März. Bürgermeisterwahl am 13. September.“ Dazwischen liege ein halbes Jahr, in dem die Rathausentscheidung kein Thema mehr sei. Sollte er die Wahl gewinnen, werde er den Beschluss schnellstmöglich umsetzen. Egal, ob Umbau oder Neubau.

„Ich finde es grundsätzlich gut, dass es einen Bürgerentscheid gibt“, stellt Huerkamp klar. Das sei gelebte Demokratie. Und: Das Thema betreffe alle Bürger. Er selbst habe sich die Frage gestellt: Braucht Ahlen weiter ein so großes Rathaus? Digitalisierung. Dezentralisierung. Viele Flächen in Ahlen stünden frei – vom Haus Holtermann bis hin zu alten Schulen. Andererseits sei es für ihn schwer vorstellbar, einen solchen Betonkörper abzureißen, um ihn nebenan neu zu errichten. Stichwort: Nachhaltigkeit. Das aber sei seine persönliche Meinung, die im Wahlkampf keine Rolle mehr spielen werde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7214920?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker