Projekt „Stadtbesetzung“
Markt 1 als temporärer Kunstort

Ahlen -

Stadtbesetzung am Karnevalswochenende. Dahinter steht im Studio am Markt ein weiteres Kunstprojekt.

Mittwoch, 05.02.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 05.02.2020, 14:29 Uhr
In den Räumen des ehemaligen Studios soll ab 20. Februar Kunst zum Rathaus zu sehen sein.
In den Räumen des ehemaligen Studios soll ab 20. Februar Kunst zum Rathaus zu sehen sein. Foto: Ulrich Gösmann

Die Aktion#underconstructions im Rahmen des Kunstprojekts „Stadtbesetzung“, das im Oktober im und am Rathaus stattfand, soll am Karnevalswochenende eine Fortsetzung finden.

Dazu hat der Initiator Ruppe Koselleck die Künstler aus Münster, Essen, Köln und Mexiko eingeladen, die auch an dem ersten Skizzentreffen beteiligt waren. Ab 20. Februar sollen die Brutalismus-Reflexionen als „Tribute für Ahlen“ in den Räumen des ehemaligen Geschäftshauses Markt 1 (Studio) präsentiert werden. Zur Eröffnung spielen Jan Klare und Julius Gabriel.

ie Teilnehmer sind Wiebke Bartsch, Andreas Brenne, Susanne von Bülow, Elizabeth de Jesús, Klaus Geigle, Thomas Gerhards, Gabriel Carrillo de Icaza, Ragnar Kopka. Ruppe Koselleck, Anja Kreysing , Dirk Krüger, Martina Muck, Kirsten Mühlbach, Gertrud Neuhaus, Candia Neumann, Sven Henric Olde, Thomas Prautsch, Christiane Schöpper, Marcel Schroeder und Elke Seppmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7240201?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker