Dezernent Andreas Mentz
Der Baumeister geht

Ahlen -

Das war‘s. Andreas Mentz verabschiedet sich als Baudezernent der Stadt Ahlen. In sieben Jahren hat der 53-Jährige im Stadtgebiet zukunftsweisende Weichen gestellt. Im letzten Redaktionsgespräch ein Rückblick und Ausblick... Von Ulrich Gösmann
Dienstag, 18.02.2020, 20:30 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.02.2020, 20:30 Uhr
Gut gelaunt mit Helm und Gummistiefeln – so erlebt(e) man Andreas Mentz auf Außenterminen. Die Baustelle des Baubetriebs- und Wertstoffhof am Ostberg war sein größtes Projekt.
Gut gelaunt mit Helm und Gummistiefeln – so erlebt(e) man Andreas Mentz auf Außenterminen. Die Baustelle des Baubetriebs- und Wertstoffhof am Ostberg war sein größtes Projekt. Foto: Ulrich Gösmann
Herr Mentz, sieben Jahre lang waren Sie Ahlens Baudezernent. In wenigen Stunden endet Ihre Dienstzeit. Hatten Sie ein Lieblingsprojekt? Andreas Mentz lacht: „Ich hatte kein Lieblingsprojekt.“ Der 53-Jährige spricht von der großen Bandbreite von Entwicklungen. Von den vielen Puzzleteilen, die eine Stadt voran bringen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7270852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker