Kurzfristige Korrekturen nicht ausgeschlossen
Alle Veranstaltungen finden statt

Ahlen -

Ahlens Stadthalle und Bürgerzentrum halten – trotz Corona – an ihren Veranstaltungen fest. Und auch Rot-Weiß Ahlen rechnet weiter mit Publikum. Geisterspiele seien nicht geplant. So weit der Stand am Montag.

Dienstag, 10.03.2020, 05:13 Uhr aktualisiert: 10.03.2020, 11:22 Uhr
Stadthallen-Chef Andreas Bockholt hält an den geplanten Veranstaltungen fest. Auf den Toiletten wurden unterdessen Desinfektionsspender nachgerüstet.
Stadthallen-Chef Andreas Bockholt hält an den geplanten Veranstaltungen fest. Auf den Toiletten wurden unterdessen Desinfektionsspender nachgerüstet. Foto: Ulrich Gösmann

Jazz am Donnerstag, Schützen am Samstag: keine Korrekturen im Kalender der Stadthalle Ahlen. Und auch das Bürgerzentrum Schuhfabrik hält an seinen Veranstaltungen fest. Trotz Corona. Was sich aber schnell ändern könnte, wie eine Redaktionsumfrage am Tag nach der 1000-Teilnehmer-Grenzempfehlung aus dem Bundesgesundheitsministerium ergab.

„Wir haben im Moment keine Veranstaltung vor der Brust, die die 1000er-Marke berühren wird“, sagt Andreas Bockholt , Geschäftsführer der Stadthalle Ahlen. Doch wie sieht‘s im Kleineren aus? „Heute hatten wir es das erste Mal, dass Kunden im Vorfeld von Veranstaltungen auf uns zugehen.“ Bockholt wird am Beispiel des AC/DC-Tributes am 21. März konkret, auf den sich eine Mail am Morgen bezog. Schriftliche Antwort aus dem Stadthallenbüro: „Wir werden jeweils zwei bis drei Tage vor kommenden Veranstaltungen zusammen mit dem entsprechenden Management beziehungsweise Veranstalter eine tagesaktuelle Risikobewertung durchführen.“ Im Fall einer Absage werde mit dem Veranstalter kurzfristig entschieden, ob ein Ersatztermin angeboten oder Geld zurückerstattet werde. Das seien jeweils Einzelfallentscheidungen.

Neue Desinfektionsspender auf den Toiletten der Stadthalle.

Neue Desinfektionsspender auf den Toiletten der Stadthalle. Foto: Ulrich Gösmann

Das Jazz-Konzert am Donnerstag mit erwarteten 100 Gästen ist gesetzt, ebenso der Schützenball mit 350 Besuchern am Samstag. Die Stadthalle hat auf Corona reagiert, Hygienehinweise im ganzen Haus ausgehängt und zusätzliche Handdesinfektionsspender auf den Toiletten installiert. Bockholt: „In den Foyers werden wir eventuell weitere Möglichkeiten schaffen.“

Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass Menschen, die krank sind oder sich krank fühlen, zu Hause bleiben.

Christiane Bussmann

Das Bürgerzentrum wird an seinen Veranstaltungen vorerst festhalten. „Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass Menschen, die krank sind oder sich krank fühlen, zu Hause bleiben“, sagt Geschäftsführerin Christiane Busmann. Andererseits wisse inzwischen jeder, was er in Sachen Hygiene selbst machen könne und was er besser lassen sollte. Mit gesundem Menschenverstand könne jeder für sich entscheiden, wie er mit der Situation umgehe. Ob er Veranstaltungen besuche oder vorsichtshalber auch nicht. Das Bürgerzentrum mache so weiter, wie geplant. „Das kann sich aber auch jederzeit ändern“, so Busmann.

Bei Rot-Weiß Ahlen hat das Coronavirus noch keine Auswirkungen auf den Spielbetrieb der Oberliga. „Bisher betreffen die Absagen ja nur Partien mit über 1000 Zuschauern“, sagt RWA-Geschäftsführer Gero Stroemer und nimmt die leeren Ränge mit Humor: „Bei uns ist doch so viel Platz im Stadion, da kann jeder Zuschauer zwei Meter Abstand zum Nebenmann halten.“

Keine Geisterspiele vor leeren Rängen.

Keine Geisterspiele vor leeren Rängen. Foto: Ulrich Gösmann

Bei der C-Jugend des Vereins führt die Thematik dagegen wohl zu einer Spielabsage am Wochenende. Etliche Akteure der Mannschaft waren Teil der Skifreizeit der Stufe neun des St.-Michael-Gymnasiums und stehen deshalb nun unter häuslicher Quarantäne. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Aber den Trainingsbetrieb mussten wir deswegen einstellen und werden deshalb auch die Partie am Wochenende absagen“, so Stroemer.

tufe neun des St.-Michael-Gymnasiums und stehen deshalb nun unter häuslicher Quarantäne. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Aber den Trainingsbetrieb mussten wir deswegen einstellen und werden deshalb auch die Partie am Wochenende absagen“, so Stroemer.

Die Lage wird in enger Abstimmung mit der Kreisgesundheitsbehörde laufend bewertet.

Frank Merschhaus

Und wie hält es die Stadt Ahlen mit zeitnahen Veranstaltungen, zu denen auch die Aktion „Ahlen putz(t) munter“ zählt? „Die Lage wird in enger Abstimmung mit der Kreisgesundheitsbehörde laufend bewertet. Es bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten“, antwortet Stadtsprecher Frank Merschhaus.

Die Stadthalle Ahlen wirbt weiter uneingeschränkt für ihre Veranstaltungen.

Die Stadthalle Ahlen wirbt weiter uneingeschränkt für ihre Veranstaltungen. Foto: Ulrich Gösmann

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7319072?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker