Nach der Zerstörung von Holtrups Kotten
Ermittlung der Brandursache sehr schwer

Vorhelm -

Zur Ursache des Feuers, das ein Fachwerkhaus an der Münsterstraße vernichtete, gibt es noch keine Erkenntnisse.

Montag, 23.03.2020, 14:17 Uhr aktualisiert: 23.03.2020, 15:31 Uhr
Steine, Holzreste und Metall: In dem völlig zerstörten Kotten Holtrup an der Münsterstraße gestaltet sich die Suche nach der Brandursache außerordentlich schwierig, teilt die Polizei mit.
Steine, Holzreste und Metall: In dem völlig zerstörten Kotten Holtrup an der Münsterstraße gestaltet sich die Suche nach der Brandursache außerordentlich schwierig, teilt die Polizei mit. Foto: Christian Wolff

Ein Bauzaun umschließt seit dem Wochenende das Gelände, auf dem bis Donnerstagabend das Gebäude Münsterstraße 21 stand. Von dem Fachwerkhaus aus dem 19. Jahrhundert ist nach einem aufsehenerregenden Großbrand nur noch ein Trümmerhaufen geblieben.

Die Kriminalpolizei bewertet unterdessen die Chancen, inmitten von Steinen, verkohlten Holzresten und verbogenen Metallteilen noch herauszufinden, was genau zu dem Feuer geführt hat, als außerordentlich schwierig. „Da das Gebäude völlig zerstört wurde und der Brandort aufgrund der noch vorhandenen Hitze nicht betreten werden konnte, gibt es noch keine Erkenntnisse zur Brandursache“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei von Samstag. Brandermittler hatten den Ort des Geschehens schon am Freitagmorgen aufgesucht.

Feuerwehr-Großeinsatz an der Münsterstraße

1/72
  • Brand Münsterstraße 21 am 19. März 2020

    Foto: Max Lametz
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Brand Münsterstraße 21 am 19. März 2020

    Foto: Max Lametz
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Hof Holtrup an der Münsterstraße in Vorhelm am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Brand Hof Holtrup an der Münsterstraße in Vorhelm am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Münsterstraße 21 am 19. März 2020

    Foto: Max Lametz
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Hof Holtrup Münsterstraße in Vorhelm am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Hof Holtrup Münsterstraße in Vorhelm am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Hof Holtrup Münsterstraße in Vorhelm am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Hof Holtrup Münsterstraße in Vorhelm am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Brand Hof Holtrup Münsterstraße in Vorhelm am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Münsterstraße 21 am 19. März 2020

    Foto: Max Lametz
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Hof Holtrup Münsterstraße in Vorhelm am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Max Lametz
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Großeinsatz für die Ahlener Feuerwehr und umliegende Löschzüge am Donnerstagabend: Der ehemalige Hof Holtrup an der Münsterstraße brannte komplett ab. Über 100 Einsatzkräfte waren vor Ort, doch der Fachwerkbau stand bereits bei ihrem Eintreffen im Vollbrand. Die Straße zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm blieb über Stunden unpassierbar. Benachbarte Gebäude, in denen unter anderem ein Motorradclub sein Domizil hat, konnten durch schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer gehalten werden.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Brand Münsterstraße 21 am 19. März 2020

    Foto: Max Lametz
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Ralf Ewers
  • Brand Münsterstraße 21 am 19. März 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Ralf Ewers
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Christian Wolff
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Ralf Ewers
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Ralf Ewers
  • Weithin sichtbar waren am Donnerstagabend der Flammenschein und die Rauchsäule über dem alten Kotten Holtrup an der Münsterstraße zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen. Der Fachwerkbau wurde völlig zerstört.

    Foto: Ralf Ewers

Flammen breiteten sich schnell aus

Fest steht nur, dass sich die Flammen in dem unbewohnten Holtrup-Kotten in Windeseile ausgebreitet haben, so dass selbst die Feuerwehr nicht mehr tun konnte, als die umliegenden drei Gebäude vor der weiteren Brandausbreitung zu bewahren. Anhand der vielen Fotos und Filmaufnahmen, die unter anderem durch unsere Zeitung am Brandabend gemacht worden sind, lässt sich zumindest feststellen, dass sich der Brandherd offenbar im Bereich der früheren Deele befunden haben muss. Rechter und linker Gebäudeteil waren beim Eintreffen der ersten Zeugen und Einsatzkräfte noch von Rauch und Flammen unberührt. Über der Tenne stürzte das Dach zuerst ein.

Großbrand auf Bauernhof in Vorhelm

Nach Ende des Löscheinsatzes musste das Unternehmen Becklönne zum Schutz der vielbefahrenen Landstraße fast alle verbliebenen Wand- und Giebelteile einreißen. Der Sachschaden liegt nach einer ersten Schätzung bei über 80 000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7339434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker