Außergewöhnliche Ostertage in St. Bartholomäus
Zusammen feiern – im Livestream

Ahlen -

Corona sorgt dafür, dass das Osterfest 2020 ein besonders außergewöhnliches wird. In St. Bartholomäus ist man darauf vorbereitet.

Freitag, 03.04.2020, 14:32 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 18:45 Uhr
Pastoralreferent Ralf Peters mit der Osterkerze.
Pastoralreferent Ralf Peters mit der Osterkerze. Foto: Ralf Steinhorst

Das Osterfest in diesem Jahr wird für die Stadtgemeinde St. Bartholomäus ein außergewöhnliches. Zwar dürfen die Gemeindemitglieder zu den Feiern die Kirchen nicht betreten, öffentlich sind sie dank moderner Kommunikationstechnik trotzdem.

Pastoralreferent Ralf Peters und Pfarrbüromitarbeiterin Angelika Aperdannier freuen sich darüber, wie gut die Livestreams der Gottesdienste aus St. Josef und St. Ludgeri angenommen werden. „Die funktionieren sehr gut“, stellt Ralf Peters fest, bis zu 1000 Klicks seien registriert worden. Was Angelika Aperdannier auch auf das Zusammenwirken in den Familien zurückführt: „Kinder und Enkel helfen den älteren Menschen, das technisch zu installieren.“ Lob habe es von den Gläubigen gegeben, dass sich die Seelsorger in den Gottesdiensten viel Mühe geben.

Buchsbaum zum Abholen

Die Vorbereitungen zu den Osterfeiertagen seien in diesem Jahr spannend. „Man muss anders denken und neu daran gehen“, gibt Ralf Peters Einblicke. Der Palmsonntag. 5. April, bildet den Auftakt zur Karwoche. Um 10 Uhr findet der Gottesdienst statt. Die Küster haben sieben Körbe mit Buchsbaum vorbereitet, die nach ihrer Segnung in den Kirchen und der Kapelle Borbein verteilt werden. Von dort können die Pflanzen abgeholt werden. Alle Kirchen und die Kapelle Borbein sind täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Lediglich St. Ludgeri bleibt von Gründonnerstag (16 Uhr) bis Ostermontag (12 Uhr) wegen der Gottesdienstübertragungen geschlossen.

Gesegnete Osterkerzen stehen ab Palmsonntag in St. Bartholomäus, St. Elisabeth, St. Josef, St. Lambertus, St. Ludgeri sowie der Kapelle Borbein zum Kauf bereit. Dr. Ludger Kaulig und Willi Stroband haben sie bereits gesegnet.

Fürbitten übers Smartphone

Der Gründonnerstagsgottesdienst (9. April) beginnt um 19.30 Uhr. In ihm wird für Menschen gebetet, die in diesen Zeiten besondere gesellschaftliche Dienste auf allen Ebenen leisten. Der Gottesdienst am Karfreitag, 10. April, beginnt um 15 Uhr. Zur Karsamstagsmesse (11. April) um 20.30 Uhr sind alle Gläubigen eingeladen, zu Hause eine Kerze, eine Schale mit Wasser und ein Smartphone bereitzuhalten. Denn im Gottesdienst können über die Nummer 0 23 82/ 7 60 59 16 Fürbitten geschickt werden, die im Gottesdienst so weit wie möglich verlesen werden. Über WhatsApp ist die Fürbittensendung schon ab sofort möglich. Auch können weiterhin Fotos für die Kirchenbänkeaktion zugesandt werden. Hier sind vor allem die Kommunionkinder eingeladen.

Erstkommunion wird nachgeholt

Die Kinderkirche am Ostersonntag, 12. April, um 10 Uhr wird Pfarrer Willi Stroband vor allem für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter gestalten. Der Gottesdienst am Weißensonntag, 19. April, um 10 Uhr findet erwartungsgemäß ohne Kommunionkinder statt. Es ist geplant, die Kommunionfeiern nach den Sommerferien nachzuholen. Alle Gottesdienste sind im Livestream aufwww.menschen-leben-kirche.deabrufbar. Natürlich sind die Seelsorger auch weiterhin ansprechbar, auch Beichtgespräche sind möglich. Die Kontaktdaten können auf der Homepage im Bereich Ansprechpartner / Seelsorger aufgerufen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7355877?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker