Kinder schauten über „Facebook“ zu
Reihe „Vorlesezeit“ läuft jetzt virtuell

Ahlen -

Wegen der Corona-Pandemie fällt die Reihe „Vorlesezeit“ im gewohnten Rahmen aus. Doch die Stadtbücherei zeigt sich kreativ und überträgt die Lesestunden nun übers Internet.

Sonntag, 05.04.2020, 13:21 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 12:21 Uhr
Kinder schauten über „Facebook“ zu: Reihe „Vorlesezeit“ läuft jetzt virtuell
Foto: Stadt Ahlen

Zum ersten Mal fand am Donnerstag eine Vorlesestunde der Stadtbücherei im Internet statt. „Das war schon ein ungewöhnliches Gefühl“, sagte später Conny Davis vom Büchereiteam. Dort, wo ihr sonst bis zu 80 Mädchen und Jungen an den Lippen der Vorlesenden hängen, stand diesmal nur eine kleine Kamera.

Eine neue Erfahrung für Davis, die es sonst gewohnt ist, auf die Reaktionen der Zuhörer eingehen zu können. Das Publikum musste es sich jedoch wegen der Covid-19-Beschränkungen zuhause gemütlich machen. Offenbar gefiel es aber den über „Facebook“ zugeschalteten Kindern, der Geschichte „Als Herr Babel (k)einen Turm baute“ daheim zu folgen. Erste Reaktionen ließen jedenfalls darauf schließen, wie Fachbereichsleiter Christoph Wessels einen Tag später erzählte. „Hier und da ruckelte es ein bisschen während der Übertragung. Ein Vater rief mich am Freitagmorgen an und bot ganz unkompliziert seine technische Unterstützung an“, freut es Wessels, dass sich dank des Engagements schon in Kürze die Qualität der Bilder deutlich verbessern wird.

Am morgigen Dienstag, 7. April, gibt es um 16.30 Uhr bereits die nächste Onlineversion der Reihe „Vorlesezeit“. Freuen dürfen sich Kinder bis zu acht Jahren auf das Buch „Achtung, Knuddel-Alarm“ von Jane Chapman.

Zwei Tage später folgen am Donnerstag die Geschichten vom kleinen Raben Socke. Verfolgen kann man die Geschichten auf der „Facebook“-Seite der Stadtbücherei Ahlen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7357839?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker