„Domizil“ im Herbrand bisher nicht betroffen
Tägliches Stoßgebet: „Bloß kein Corona!“

Ahlen -

Hygienemaßnahmen und Stoßgebete: Dieter Horst berichtet, wie sich das Seniorenwohnen im „Domizil“ zurzeit gestaltet. Von Peter Harke
Sonntag, 26.04.2020, 07:17 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 26.04.2020, 07:17 Uhr
Ingrid Loewe (77, l.) und Hedwig Danch (93) wollen gleich zusammen einkaufen gehen. Dieter Horst hat Verständnis dafür, dass die Seniorinnen, die im Haus keinen Besuch empfangen dürfen, wenigstens mal an die frische Luft wollen.
Ingrid Loewe (77, l.) und Hedwig Danch (93) wollen gleich zusammen einkaufen gehen. Dieter Horst hat Verständnis dafür, dass die Seniorinnen, die im Haus keinen Besuch empfangen dürfen, wenigstens mal an die frische Luft wollen. Foto: Peter Harke
Schrecksekunden in der Mittagszeit für Bewohner und Mitarbeiter des „Domizils“ im Herbrand: Blaulichter, Martinshorn – plötzlich steht die Feuerwehr vor der Tür. Doch einer bleibt ganz entspannt. Hausherr Dieter Horst ahnt, dass vermutlich mal wieder nur ein „zu gut gemeintes Steak“ den Alarm ausgelöst hat.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7384327?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker