Caritas-Sozialberatung
Individuelle Gesprächstermine

Ahlen -

Bei der Caritas-Sozialberatung finden zwar derzeit keine offenen Sprechstunden statt. Individuelle Beratungstermine sind jedoch weiterhin möglich.

Donnerstag, 04.06.2020, 11:30 Uhr aktualisiert: 04.06.2020, 11:50 Uhr
Christian Raulf, Diplom-Sozialarbeiter und Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, ist einer der Ansprechpartner für Ratsuchende bei der Caritas. Die Beratungszimmer sind mit Plexiglasscheiben zwischen dem Berater und dem Ratsuchenden ausgestattet.
Christian Raulf, Diplom-Sozialarbeiter und Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, ist einer der Ansprechpartner für Ratsuchende bei der Caritas. Die Beratungszimmer sind mit Plexiglasscheiben zwischen dem Berater und dem Ratsuchenden ausgestattet.

Die Caritas-Sozialberatung bietet auch in Zeiten von Corona Beratung bei allgemeinen sozialen Fragen und komplexen Problemlagen an. Die Corona-Pandemie hat zum Teil massive Auswirkungen auf viele Lebensbereiche. Viele Menschen sind plötzlich von Kurzarbeit oder drohender Arbeitslosigkeit betroffen. Existenzsorgen belasten das Familienleben. Die Caritas steht auch in dieser Situation Ratsuchenden im persönlichen Kontakt zur Verfügung. Die Mitarbeiter/innen der Sozialberatung sind speziell geschult und unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Das Beratungsteam bietet Beratung zu Sozialleistungen (zum Beispiel Arbeitslosengeld II, Grundsicherung) sowie bei Miet-, Strom- und sonstigen Schulden.

Regeln für mehr Sicherheit

Um Ansammlungen von vielen Personen zu vermeiden, finden beim Caritasverband für das Dekanat Ahlen bis auf Weiteres keine offenen Sprechstunden statt. Individuelle Beratungstermine können aber zu den gewohnten Öffnungszeiten an der Anmeldung oder telefonisch unter 89 30 vereinbart werden. Für Menschen, die zu ei­ner Risikogruppe zählen, ist selbstverständlich auch eine telefonische Beratung möglich.

Um das Infektionsrisiko gering zu halten, sind einige Regeln zu beachten: Im Gebäude des Caritasverbandes an der Rottmannstraße ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes während des Aufenthalts notwendig. Die Vorgaben zur Abstandsregelung sind zwingend einzuhalten. Außerdem wird darum gebeten, ohne Begleitung zum Termin zu erscheinen. In Ausnahmefällen kann nach vorheriger Absprache ein Dolmetscher hinzugezogen werden.

Das Team der Caritas-Sozialberatung möchte auf diese Weise eine größtmögliche Sicherheit der Besucher und der Mitarbeiter gewährleisten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7435658?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker