Wahlversammlung der BMA
Bußmann bleibt die Nummer 1

Ahlen -

Drittstärkste Fraktion, so lautet das Mindestziel der Bürgerlichen Mitte Ahlen (BMA) bei der Kommunalwahl am 13. September, „gerne aber auch zweitstärkste“, sagt Spitzenkandidat Matthias Bußmann. Dafür hat die BMA nun ihr Kandidatenteam aufgestellt.

Montag, 22.06.2020, 14:02 Uhr aktualisiert: 22.06.2020, 17:24 Uhr
Die BMA hielt ihre Wahlversammlung im Clubheim der DJK „Vorwärts“ am Lindensportplatz ab.
Die BMA hielt ihre Wahlversammlung im Clubheim der DJK „Vorwärts“ am Lindensportplatz ab. Foto: BMA

Die Bürgerliche Mitte Ahlen (BMA) hat bei ihrer Wahlversammlung ihr Kandidatenteam für die Kommunalwahl am 13. September aufgestellt. Spitzenkandidat ist und bleibt Matthias Bußmann , er geht mit Rolf Leismann und Martina Mau-ry-Thülig an seiner Seite ins Rennen.

Einen Kandidaten für das Bürgermeisteramt hat die Wahlversammlung im Clubheim der DJK „Vorwärts“ am Lindensportplatz nicht nominiert. Auf die Unterstützung der BMA kann Dr. Alexander Berger (parteilos) derweil nicht setzen.

Damit es keine Mammutsitzung wird, hatte die Spitze der BMA die Wahllisten so vorbereitet, dass es bei der Besetzung der Kandidaten laut Pressemitteilung keinen Diskussionsbedarf gab. Das Ziel der BMA sei klar, heißt es: „Wir wollen drittstärkste Fraktion werden, gerne aber auch zweitstärkste.“

22 Personen auf der Reserveliste

Auf Vorschlag des Vorstandes wurde ein Team von 22 Personen, zehn an der Spitze, auf die Reserveliste gewählt. Neben den aktuellen Ratsmitgliedern Bußmann, Leismann und Maury-Thülig bestätigten die Mitglieder Silvia Sörensen (Platz 4), Hans-Dieter Hanses (Platz 5), Martin de Kunder (Platz 6), Sven Hanses (Platz 7), Horst Dieter Schröder (Platz 8), Maritta Schröder (Platz 9) und Dirk Bußmann (Platz 10).

Matthias Bußmann kündigte an, mit diesem Team und allen 22 Kandidaten und Kandidatinnen der Wahlkreise in den Wahlkampf zu starten. „Wir sind Ahlen“, erklärte er und führte weiter aus: „In den vergangenen sechs Jahren ist deutlich geworden, wie wichtig eine Fraktion ohne Mutterpartei mit Vorgaben für Ahlen ist.“

Es ist gut, die Aufgaben auf ein breites Team verteilen zu können.

Spitzenkandidat Matthias Bußmann

Bei der Zusammenstellung des Personaltableaus sei auf eine gute Durchmischung von weiblichen und männlichen Vertretern geachtet worden, so die BMA. Alle vom Vorstand vorgeschlagenen Personen wurden einstimmig gewählt. „Eine Geschlossenheit, wie wir sie in der BMA gewohnt sind“, so Bußmann. Zu der Entwicklung der BMA führte er aus: „Die Mitgliederzahl hat sich in den letzten Jahren erweitert, und wir freuen uns besonders über den Zuwachs durch die ,Rathausfreunde‘. Es ist gut, die Aufgaben auf ein breites Team verteilen zu können. Uns alle eint das Ziel, diese Stadt besser zu machen. Dieser Rückhalt für jeden Einzelnen zeigt die hohe Motivation innerhalb un­serer Fraktion.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7462472?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker