Bürgerzentrum Schuhfabrik
Fragezeichen hinter Kultursommer-Start

Ahlen -

Die Schuhfabrik und die städtische Kulturabteilung haben ein Sommerprogramm auf die Beine gestellt. Das soll eigentlich am 3. Juli eröffnet werden.

Donnerstag, 25.06.2020, 16:40 Uhr aktualisiert: 29.06.2020, 08:28 Uhr
Wenn alles gut geht, eröffnet Dimi am Freitag, 3. Juli, den „Schuhfabrik-Kultursommer“.
Wenn alles gut geht, eröffnet Dimi am Freitag, 3. Juli, den „Schuhfabrik-Kultursommer“. Foto: privat

Es sollten gute Nachrichten für alle Kultur- und Konzerthungrigen werden, wenn nach einer langen coronabedingten Durststrecke wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen wäre. Dafür hat das Bürgerzentrum Schuhfabrik in Kooperation mit dem städtischen Fachbereich Kultur in kürzester Zeit ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. In der Zeit vom 3. Juli bis 29. August sollen unter dem Titel „Schuhfabrik-Kultursommer ist mit Abstand am schönsten!“ insgesamt 18 Veranstaltungen open air auf dem Parkplatz hinter der Schuhfabrik stattfinden.

Aufgrund des aktuellen Lockdowns ist der Beginn des Kultursommers nun in Frage gestellt. Doch alle Beteiligten sind zuversichtlich, dass die Kultur im Sommer erlebbar sein wird. Sollte am 30. Juni von der Landesregierung entschieden werden, dass die Schließung des öffentlichen Lebens verlängert wird, würde der Startschuss erst zum nächsten möglichen Termin fallen. Sollte aber der Lockdown beendet werden, steht dem Auftaktwochenende am Freitag, 3. Juli, mit Dimi On The Rocks und am Samstag mit Gebrüder Möxel (jeweils Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr), nichts mehr im Wege.

Keine Abendkasse

Wenn es dann wieder erlaubt ist können nach jetzigem Stand an jedem Termin maximal 100 Personen unter entsprechenden Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen teilnehmen. Die Karten werden nur im Vorverkauf angeboten, es gibt keine Abendkasse.

Vor allem die lokale und regionale Musikerszene ist daran beteiligt und soll damit unterstützt werden. Traten die meisten Künstler in den vergangenen Monaten hauptsächlich im Internet auf, um den Kontakt zu halten, freuen sie sich nun darauf, Auge in Auge ihr Publikum zu treffen.

Mit dabei sind unter anderem Dimi (Blues, Country), Gebrüder Möxel (Folk), Hänk & Tänk (Rock, Pop), Rawsome Delight (Rock‘n‘Roll, Swing), Luisa Laakmann (Reggae, Soul) Jonas Künne (Singer-Songwriter), Tricando (Lieder von Rio Reiser, Gerd Gundermann), Smoke (Oldies), Barney Wewer (Rock‘n‘Roll), Mookie (Pubsongs), Jano ‘n Friends (African Songs), An Erminig (Bretonischer Folk), Pete Alderton (Blues), Kaum Jemand (Liedermacher), Leerik meets Christian Kappe (Jazz) und Alex Fischer (Pop-Rock-Indie).

Darüber hinaus werden zwei Filme im Open-Air-Kino und der Kabarettist und Musiker Henning Schmidtke zu sehen sein.

Terrasse als Bühne

Die erweiterte Terrasse der Schuhfabrik wird zur Bühne, das Publikum sitzt auf dem Parkplatz. Dort werden auch Getränke aus Flaschen und Gegrilltes angeboten. Um teilzunehmen, muss zuvor unbedingt ein Soli-Reservierungsticket für fünf Euro über die Homepage events.schuhfabrik-ahlen.de gekauft werden. Dort werden die Kontaktdaten der Gäste erhoben, so dass im Falle einer Corona-Infektion die Nachverfolgung gewährleistet ist. Auf der Homepage stehen auch alle weiteren wichtigen Infos. Es gibt keine Abendkasse.

Ohne die Unterstützung der Volksbank Ahlen-Sassenberg-Warendorf eG und der Sparkasse Münsterland Ost ist das Programm nicht möglich. Auch das Cinema unterstützt die soziokulturelle Arbeit

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7467599?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker