Fußballcamp in den Sommerferien
Mädchen wieder „am Ball“

Ahlen -

Kicken, dribbeln, passen: Das Mädchenfußballcamp in den Sommerferien soll wieder stattfinden.

Freitag, 26.06.2020, 17:05 Uhr aktualisiert: 01.07.2020, 14:06 Uhr
Das Orga-Team und die Fußballbegleiter und -begleiterinnen freuen sich auf das bevorstehende Mädchenfußballcamp.
Das Orga-Team und die Fußballbegleiter und -begleiterinnen freuen sich auf das bevorstehende Mädchenfußballcamp. Foto: Innosozial

In den Sommerferien veranstalten die Mitarbeiterinnen des Projektes „Sport macht stark – starke Mädchen durch Fußball“ das jährliche Mädchenfußballcamp, welches für die Mädels in Ahlen bereits Traditionsstatus hat. „Gesund und fit bleiben, auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten“, ist das Motto des kommenden Fußballcamps nur für Mädchen. „Sicherheit hat für uns oberste Priorität“, erklärt Projektleiterin Agnieszka Bednorz . Das diesjährige Fußballcamp wird an die aktuellen Vorschriften und Schutzmaßnahmen angepasst und vom Freitag, 17. Juli, bis einschließlich Sonntag, 19. Juli, von 10 bis 15 Uhr im Wersestadion an der August-Kirchner-Straße durchgeführt.

An Schutzmaßnahmen angepasst

Veranstaltet wird das Camp von Innosozial in Zusammenarbeit mit der Frauen- und Mädchenabteilung des Fußballvereins Rot-Weiß Ahlen, unter der Leitung von Martin Temme . „Mit viel Spiel und Spaß wird auch dieses Jahr gekickt, gepasst, gedribbelt“, freut sich Temme. Alle Mädchen der Klassen drei bis acht aus dem gesamten Stadtgebiet können an dem Camp teilnehmen und werden von erwachsenen Trainerinnen gemeinsam mit im Projekt ausgebildeten jugendlichen Coaches betreut. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist Freude am Fußball.

Das Ferien-Fußballcamp ist die Auszeit für Kinder, in der sie von ihren alltäglichen Belastungen Abstand nehmen können. In den vergangenen Monaten mussten Kinder und Jugendliche aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen auf viele Freizeitaktivitäten verzichten.

Regelmäßige Trainingsvideos

Im Rahmen des Projekts „Sport macht stark“ wurden allerdings für die Grundschulmädchen aus den wöchentlichen Fußball-AGs in Kooperation mit vier Ahlener Grundschulen regelmäßig Fußballtrainingsvideos für die Mädels hochgeladen, damit die Mädels fit und weiterhin „am Ball“ bleiben. Die Mädels wurden im Rahmen der Aktion von Innosozial mit Fußbällen versorgt und können jederzeit die Übungen zuhause nachmachen.

„An diesen Erfolg wollen wir mit unserem Mädchenfußballcamp anknüpfen und die Teilnehmerinnen weiterhin sportlich begleiten. Geplant sind drei erlebnisreiche Tage mit Spaß und Freude am Fußball“, ergänzt die Projektbegleiterin Olga Vasileiadou. Auf dem Programm stehen viele unterschiedliche Bewegungsaktivitäten, abwechslungsreiche Trainingseinheiten und kleinere Turniere. Die Teilnahmegebühr beträgt 19 Euro, für Geschwisterkinder zehn Euro. Mittagessen und Getränke sind inklusive und die Abrechnung mit der Münsterlandkarte ist möglich. Ein Kinobesuch im Cinema ist ebenfalls im Preis inbegriffen. Es sind noch Restplätze frei. Interessierte Mädchen können sich bis Montag, 29. Juni, bei Innosozial, Zeppelinstraße 63, anmelden. Bei Rückfragen steht die Projektbetreuerin, Olga Vasileiadou, zur Verfügung. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, entscheidet der Eingang der Anmeldung. Weitere Infos zum Projekt sind auf der Homepage www.innosozial.de abrufbar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7469690?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker