Ausbesserungsarbeiten
„Schleichweg“ mit Schotter geflickt

Vorhelm -

Gute Nachrichten vom Alten Münsterweg: Die Strecke ist nun wieder gefahrloser passierbar, nachdem die ausgefahrenen Banketten mit Schotter aufgefüllt wurden.

Dienstag, 28.07.2020, 18:15 Uhr aktualisiert: 28.07.2020, 18:20 Uhr
Das freut nicht nur Reiter: Die ausgefahrenen Banketten am Alten Münsterweg wurden jetzt mit Schotter ausgebessert.
Das freut nicht nur Reiter: Die ausgefahrenen Banketten am Alten Münsterweg wurden jetzt mit Schotter ausgebessert. Foto: Christian Wolff

Mehr als 25 Zentimeter tief waren die Furchen, die der Schleichverkehr am Alten Münsterweg zwischen der Warendorfer und der Dorffelder Straße hinterlassen hatte. Das sorgte für reichlich Unmut – nicht nur bei Anwohnern, die darüber hinaus über Monate hinweg mit verstärktem Verkehrsaufkommen leben mussten.

Sachkundiger Bürger stellte Antrag

Jetzt wurde mit der Auffüllung durch Schotter zumindest vorübergehend Abhilfe geschaffen, bis der Abschnitt einmal umfassend saniert wird, wie bereits auf der gegenüberliegenden Seite Richtung Nienholt geschehen,

Während der Sanierungsarbeiten am Kreisverkehr in Tönnishäuschen und für die Zeit der Bauarbeiten auf der Münsterstraße zwischen Vorhelm-Dorf und Tönnishäuschen befuhren viele ortskundige Pkw- und Lkw-Fahrer den Alten Münsterweg als „Schleichweg“. Dieser ist jedoch lediglich ein Wirtschaftsweg und für dieses Fahrzeugaufkommen völlig ungeeignet. „Die Fahrbahn wurde ab Vorhelm in westlicher Richtung bis zur Warendorfer Straße stark in Mitleidenschaft gezogen“, sagt René Achten, Sachkundiger Bürger der CDU im Ortsausschuss Vorhelm. „Die Bankette war teilweise nicht mehr vorhanden und bei Gegenverkehr musste in das abschüssige Gelände neben der Straße ausgewichen werden.“ Nach einer entsprechenden Anfrage Achtens an die Ahlener Stadtverwaltung wurde nun sichtbar Abhilfe geschaffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7512247?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker