Bürgerschaftliches Engagement
Vereine werten Dorfleben mit Projekten auf

Vorhelm -

Die Zuschüsse, die bürgerschaftliche Projekte von Seiten der Stadt erhalten, zeigen im Wibbeltdorf sichtbare Ergebnisse. Zum Beispiel an der Brunnenanlage an der Vorhelmer Hauptstraße oder am Schützenplatz. Jetzt wurden weitere Mittel abgesegnet.

Mittwoch, 19.08.2020, 15:40 Uhr aktualisiert: 20.08.2020, 09:56 Uhr
Aktuelle Beispiele für bürgerschaftliche Projekte: Die Brunnenanlage an der Vorhelmer Hauptstraße hat sich dank des Schützenvereins zu einem beliebten Verweilort entwickelt. Auch auf dem Schützenplatz geht es mit der Installation eines Wasseranschlusses in Richtung Zukunft. Der Reitverein Vorhelm – Schäringer Feld baut indes einen ehemaligen Marktwagen zum Versorgungsstand um.
Aktuelle Beispiele für bürgerschaftliche Projekte: Die Brunnenanlage an der Vorhelmer Hauptstraße hat sich dank des Schützenvereins zu einem beliebten Verweilort entwickelt. Auch auf dem Schützenplatz geht es mit der Installation eines Wasseranschlusses in Richtung Zukunft. Der Reitverein Vorhelm – Schäringer Feld baut indes einen ehemaligen Marktwagen zum Versorgungsstand um. Foto: Christian Wolff

Mit einstimmigem Votum hat der Ortsausschuss Vorhelm am Dienstag drei weitere bürgerschaftliche Projekte auf den Weg gebracht. Das bedeutet: Neben dem ehrenamtlichen Einsatz der Antragssteller gibt es eine stattliche finanzielle Zuwendung von Seiten der Stadt Ahlen.

Zunächst ging es um den Innenausbau eines ausgemusterten Käse-Verkaufswagens, den der Reiterverein „Vorhelm – Schäringer Feld“ zu einem Bewirtungswagen umrüsten möchte. „Wir verfolgen dabei keinerlei kommerzielle Absichten“, erläuterte RV-Vorstandsmitglied Heiko von Glinksi. Vielmehr solle dadurch die Versorgung von Mitgliedern und Gästen bei Turnieren sowie von Kindern und Jugendlichen bei Treffen am Stall gewährleistet werden. Auch Lutz Henke , der bei der Stadt für die Betreuung der bürgerschaftlichen Projekte zuständig ist, betonte: „Wir wollen keine Türen öffnen für gewerbliche Wagen.“ Aus dem Antrag sei die eigentliche Intention aber deutlich geworden, weshalb die Verwaltung eine positive Empfehlung gegeben habe. Beschlossen wurde letztlich eine Zuwendung in Höhe von bis zu 1500 Euro.

Brunnenfläche wurde zum beliebten Verweilort

Die beiden weiteren Anträge kamen von Seiten des Allgemeinen Schützenvereins Vorhelm. Dessen Unterabteilung „Ballermannsclub“ (BMC) kümmert sich bereits seit zwei Jahren um die Brunnenanlage an der Hauptstraße gegenüber der Bäckerei Düchting. Wenig einladend war diese Fläche in der Zeit zuvor. Inzwischen sprudeln die Brunnen wieder, wurden Bänke ergänzt und Pflanzbeete angelegt. „Vorher war alles Kraut und Rüben“, bestätigte der Ausschussvorsitzende Hubertus Beier. „Das ist jetzt ein belebter Mittelpunkt geworden, an dem immer wieder Menschen anhalten und verweilen.“ Auch Bernd Avermiddig (FWG) hielt fest: „Die Anlage ist ein echtes Schmuckstück.“

Diesen alten Käsewagen will der Reitverein Schäringer Feld zum Bewirtungswagen umrüsten.

Diesen alten Käsewagen will der Reitverein Schäringer Feld zum Bewirtungswagen umrüsten. Foto: Christian Wolff

Für die weitere Aufwertung des parkähnlichen Areals wurden nun bis zu 2800 Euro bewilligt. Des Weiteren wurde dem Projektpaten Michael Richter zugesagt, dass eine jährliche Aufwandsentschädigung von bis zu 50 Euro fließe, da er die regelmäßige Pflege sicherstelle oder einschreite, wenn zum Beispiel einzelne Neupflanzungen notwendig sind.

Wasserversorgung lag Verein lange im Magen

Den größten Zuschuss in Höhe bis zu 8000 Euro gestand der Ortsausschuss dem Schützenverein für eine etwas aufwendigere Baumaßnahme am Schützenplatz zu. Dort soll die Wasserversorgung komplett erneuert werden. „Diese Sache liegt uns schon lange schwer im Magen“, sagte Ludger Fleuter, Sprecher des zuständigen Festausschusses. Momentan müsse bei jeder Veranstaltung ein Hydrant der Wasserversorgung Beckum mit einem Standrohr versehen und per Schlauchleitung zum Platz geführt werden. „Das ist auch aus hygienischer Sicht nicht mehr einwandfrei.“ Mit einem richtigen Wasseranschluss und festverbauter Wasseruhr will der Verein die Nutzung seines Festplatzes leichter und zukunftssicher machen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7542215?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker