Einsatz am Westfalendamm
Überhitzter Topf setzt Küche in Brand

Ahlen -

Eine verletzte Person melden Feuerwehr und Polizei nach einem Küchenbrand am Westfalendamm. Der Bewohner eines Hauses musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus transportiert werden.

Montag, 31.08.2020, 09:10 Uhr aktualisiert: 01.09.2020, 08:55 Uhr
Küchenbrand: Die Kräfte der Feuerwehr-Hauptwache wurden am Sonntagabend zum Westfalendamm gerufen.
Küchenbrand: Die Kräfte der Feuerwehr-Hauptwache wurden am Sonntagabend zum Westfalendamm gerufen. Foto: Max Lametz

Mit dem Stichwort „Küchenbrand“ wurde die Feuerwehr Ahlen mit dem Löschzug Hauptwache am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr alarmiert. Einsatzort war ein Wohnhaus am Westfalendamm.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es im Bereich einer Küche. Das Feuer hatte sich vermutlich durch einen überhitzten Topf auf die Oberschränke ausgebreitet. Ein Trupp konnte das Feuer mit Hilfe von Druckluftschaum schnell unter Kontrolle bringen.

Hochleistungsventilator eingesetzt

Neben den Feuerwehrkräften waren ein Notarzt und ein Rettungswagen aus Drensteinfurt vor Ort. Ein Bewohner des Hauses, der dieses noch vor Eintreffen der Wehr verlassen hatte, wurde jedoch mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Hochleistungsventilator quergelüftet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7558897?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker