9000er-Marke am Donnerstag übersprungen
Ahlen stellt neuen Briefwahlrekord auf

Ahlen -

Es war nur eine Frage der Zeit. Seit Donnerstagmorgen ist in Ahlen der Briefwahlrekord gebrochen.

Donnerstag, 10.09.2020, 13:50 Uhr aktualisiert: 11.09.2020, 09:03 Uhr
Hinter dem Briefwahlboom steht ein neuer Rekord.
Hinter dem Briefwahlboom steht ein neuer Rekord. Foto: Ulrich Gösmann

Der Briefwahlrekord ist gebrochen. Die Stadt Ahlen startete am Donnerstagmorgen mit einem starken Sprung über die 9000er-Marke in den Tag. Damit ist der Spitzenwert von 8900 Briefwahlanträgen gebrochen, der seit der Bundestagstagswahl 2017 steht. Die letzte Kommunalwahl konnte nur 5700 Briefwähler mobilisieren.

Dass jetzt auch noch die 10 000er-Marke genommen werden könnte, wagt Silke Fischer , Sachgebietsleiterin Ordnungswesen, allerdings zu bezweifeln. Vorstellbar sei ein Abschlusswert um die 9500. Am Donnerstagmittag – 13.30 Uhr – waren 9105 Anträge aktenkundig.

Ich gehe davon aus, dass wir wieder bei etwa 50 Prozent liegen werden.

Silke Fischer

Zurückhaltend fällt die Erwartung an der Gesamtbeteiligung zur Kommunalwahl 2020 aus: „Ich gehe davon aus, dass wir wieder bei etwa 50 Prozent liegen werden“, so Fischer. Am Sonntag sind die Ahlener aufgerufen, neben Stadtrat und Bürgermeister auch Kreistag und Landrat zu wählen. Parallel läuft die Integrationsratswahl. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7576364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker