CDU reagiert auf Äußerungen von FWG-Chef Heinrich Artmann
Lehmann: „Ortsausschüsse sinnvoll“

Vorhelm -

FWG-Chef Heinrich Artmann hat vor einigen Tagen den Fortbestand des Vorhelmer Ortsausschusses infrage gestellt. Sein Mitstreiter Bernd Avermiddig betont hingegen, wie wichtig ihm dieses Ortsgremium ist. Von Christian Wolff
Freitag, 18.09.2020, 16:26 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 18.09.2020, 16:26 Uhr
Die Freie Wählergemeinschaft während des Wahlkampfes im Schatten der Vorhelmer Pfarrkirche: Nach seinem desaströsen Abschneiden stellte Heinrich Artmann (2.v.r.) den Zuschnitt der Ortsausschüsse in Frage – und liegt damit konträr zur Meinung von Bernd Avermiddig (r.).
Die Freie Wählergemeinschaft während des Wahlkampfes im Schatten der Vorhelmer Pfarrkirche: Nach seinem desaströsen Abschneiden stellte Heinrich Artmann (2.v.r.) den Zuschnitt der Ortsausschüsse in Frage – und liegt damit konträr zur Meinung von Bernd Avermiddig (r.). Foto: Christian Wolff
Nicht mehr gewollt? Die kritischen Aussagen über den Ortsausschuss, die in diesen Tagen durch Heinrich Artmann Richtung Vorhelm gingen, hallen nach. Bei denen, die in den betroffenen Wahlbezirken 1 und 2 respektable bis sehr gute Ergebnisse erzielt haben. Aber auch bei der nun mit Abstand stärksten Fraktion im Stadtrat – der CDU.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590850?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker